Grabarz & Partner

Mobilcom-Debitel morpht sich in Weihnachtsstimmung

   Artikel anhören
Kunde? Berater? Beides? Die Person im neuen Mobilcom-Debitel-Spot gibt zunächst Rätsel auf
© Mobilcom-Debitel
Kunde? Berater? Beides? Die Person im neuen Mobilcom-Debitel-Spot gibt zunächst Rätsel auf
Mit dem Beginn der Vorweihnachtszeit launcht Mobilcom-Debitel den zweiten Flight der im Frühjahr gestarteten Markenkampagne. Das Versprechen der Mobilfunkmarke lautet dabei erneut: Gute Beratung und persönlicher Service machen den Unterschied.

Auf Twitter kursiert jedes Jahr zu Weihnachten folgender Spruch: "Und Jesus sprach: So gehet heim in eure Dörfer und löset die IT-Probleme eurer Eltern." Inhaltlich geht es im neuen Spot von Mobilcom-Debitel genau darum: Die Protagonistin feiert Weihnachten zwar gerne bei ihren Eltern, hat aber keine Lust, deren Handys einzurichten. Warum die Frau einen Schnurrbart trägt und mit Männerstimme spricht, wird durch eine Morphing-Szene aufgelöst.

Auf diese Weise will Mobilcom-Debitel die Positionierung als die Marke mit der persönlichsten Beratung im Mobilfunkbereich unterstreichen. Den Service-Aspekt hebt die Marke aus der Freenet-Gruppe bereits seit Beginn des Jahres hervor. Damals vollzog Mobilcom-Debitel die Neupositionierung unter dem Motto "Dein Leben sagt uns, was du brauchst." Zuvor hatte die Marke mit der Werbefigur "Costa Fastgarnix" geworben. Der Agenturpartner war mit Grabarz & Partner dabei jeweils der gleiche.

Erste Erfolge haben sich Mobilcom-Debitel zufolge bereits eingestellt. Internen Marktforschungen zufolge erinnerten sich Personen, die mit der Kampagne in Kontakt gekommen sind, um 40 Prozent eher an die  Werbeinhalte als im Vorjahr. Und jeder Zweite, der sich an die Werbung erinnert, verbindet mit der Marke ein umfangreiches Service-Angebot. Dagegen verbindet unter den Personen, die mit Werbung nicht in Kontakt gekommen sind, nur jede fünfte die Marke mit Service. "Dass wir mit der strategischen Neuausrichtung erfolgreich sind, haben bereits erste Ergebnisse aus der ersten Hälfte des Jahres sehr deutlich gezeigt", folgert Jan Egert, Bereichsleiter Marketing & Digital Sales. "Diese Erfolge spiegeln sich auch im Marketing-Funnel wider. Die Vertrautheit mit Mobilcom-Debitel wächst und ist 13 Prozent größer als bei Personen, die im vergangenen halben Jahr nicht mit unserer Kampagne in Kontakt gekommen sind. Darüber hinaus rückt die Marke zunehmend ins Bewusstsein der Verbraucher."

An dieser Position arbeitet Mobilcom-Debitel, indem der neue Flight reichweitenstark im TV zum Einsatz kommt, unter anderem bei Pro Sieben, Sat 1 und RTL 2. Darüber hinaus wird die Kampagne auf Facebook, Instagram und Youtube geschaltet. "Erste Brand-Uplift-Studien zeigen einen positiven Trend in Markenwahrnehmung und Werbeerinnerung. Deshalb starten wir mit den geplanten Motiven ab dem 11. November ins Weihnachtsgeschäft, das auch jede Menge Black Week-Angebote Ende November beinhalten wird", erklärt Egert.
Zudem setzt Mobilcom-Debitel Location-Based-Marketing ein. So werden mobile Werbemittel gezielt an Kunden ausgespielt, die sich in unmittelbarer Nähe eines Shops befinden. Hiervon betreibt die Marke rund 570 in ganz Deutschland. ire

stats