Grabarz & Partner

Mit diesen Diamanten aus Whopper-Asche feiert Burger King die Liebe

Die Diamanten in dem Ehering wurden aus Whopper-Asche gepresst
© Burger King
Die Diamanten in dem Ehering wurden aus Whopper-Asche gepresst
In Cannes triumphierte Burger King gerade als der Werbekunde mit den meisten Kreativpreisen. Jetzt launcht die deutsche Niederlassung mit "Whopper Diamonds" zum Christopher Street Day die nächste preisverdächtige Kampagne. In dem von Grabarz & Partner kreierten Kampagne feiert der Fastfood-Riese das Recht der freien Wahl in Liebesfragen und beschenkt ein gleichgeschlechtliches Ehepaar mit Diamantringen, die aus der Asche echter Whopper gepresst wurden.
Der Anblick ist für einen Moment seltsam schockierend. Man sieht, wie ein Whopper in einem Ofen systematisch verbrannt wird. Doch hinter der Aktion steckt kein Burger-Hasser. Vielmehr handelt es sich um eine Kampagnenidee, um die Liebe zu feiern. Aus der Asche werden nämlich anschließend die Whopper Diamonds gepresst. Durch den einzigartigen Prozess wurden die Whopper so zu einem Zeichen für Liebe und Diversity.


Insgesamt ließ Burger King drei Paar Ringe aus Whopper-Asche herstellen. Das erste Paar ging an Dima und Alvar, die aufgrund der Rechtslage in ihrer osteuropäischen Heimat nicht heiraten dürfen. Die beiden Männer gaben sich daher das Ja-Wort erst im Mai in Deutschland. Anlässlich ihres großen Tages erhielten beide zwei Whopper Diamonds, gefasst in Eheringe, als Symbol für ihre flammende Liebe.

Zur Verbreitung der Kampagne setzt Burger King vor allem auf Aktivierungen im Bereich Social (Mediaplanung: Vizeum). Gäste können beispielsweise exklusive Whopper-Diamanten über die hauseigenen Social-Media-Kanäle von Burger King gewinnen. Darüber hinaus kooperiert Burger King mit namhaften Influencern und Personen des öffentlichen Lebens, welche sich im LGBT-Bereich engagieren. Ergänzend begleitet Burger King die Kampagne auch mit PR-Maßnahmen (Agentur: Emanate PR).


Mit der Aktion will Burger King nicht nur für mehr Toleranz eintreten, sondern auch die eigene Your-Way-Markenphilosophie illustrieren. Klaus Schmäing, Director Marketing Burger King Deutschland: "Ihren Whopper können Gäste bereits in jedem Land frei wählen. Gemeinsam mit Dima und Alvar möchten wir zeigen, dass jeder Mensch die Möglichkeit haben sollte, frei zu entscheiden. Erst recht in der Liebe."

Um seine Botschaft von Your Way nach außen zu tragen, ist Burger King Deutschland als Sponsor beim diesjährigen Christopher Street Day am 7. Juli in Köln dabei und unterstützt den Lesben- und Schwulenverband in Deutschland mit einer Spende. Darüber hinaus wird es neben Köln auch in Berlin zum jeweiligen CSD in ausgewählten Restaurants die Burger-King-Krone in Regenbogenfarben geben. Dima und Alvar werden beim Kölner CSD vor Ort sein und ihre Liebe als nun verheiratetes Ehepaar feiern sowie gemeinsam mit einer Vielzahl an Besuchern für die Rechte der LGBT-Community einstehen. cam
stats