Goldener Windbeutel

Grünländer Käse gewinnt Negativpreis für die Werbelüge des Jahres

   Artikel anhören
Hochland gewinnt den Goldenen Windbeutel für die Werbelüge des Jahres 2020
© Foodwatch
Hochland gewinnt den Goldenen Windbeutel für die Werbelüge des Jahres 2020
Der "Gewinner" des Goldenen Windbeutels 2020 steht fest: Der Käsereikonzern Hochland hat bei der Online-Abstimmung der Verbraucherorganisation Foodwatch mit 43,5 Prozent klar die meisten Stimmen erhalten und bekommt nun den Negativpreis für die dreisteste Werbelüge des Jahres verliehen. Hochland verspricht bei seinem Grünländer Käse "Milch von Freilaufkühen" und wirbt mit einer "grünen Seele", obwohl die Kühe tatsächlich im Stall stehen.
Mehr als 28.000 Nutzer haben bei der Wahl zum Goldenen Windbeutel für den Grünländer Käse votiert - deutlich mehr als für die Konkurrenz. "'Freilaufkühe' ist ein reiner Fantasiebegriff - Hochland gaukelt seiner Kundschaft ein Weide-Idyll vor und täuscht ausgerechnet jene Verbraucherinnen und Verbraucher, die bewusst Produkte auswählen, von denen sie sich eine bessere Tierhaltung versprechen", sagt Manuel Wiemann von Foodwatch, Wahlleiter beim Goldenen Windbeutel 2020.

Wie in jedem Jahr haben Aktivisten der Verbraucherschutzorganisation am gestrigen Dienstag versucht, den Negativpreis an die Konzernführung zu überreichen - allerdings ohne Erfolg. Hochland nahm den Preis nicht an und erklärt in einer schriftlichen Stellungnahme an Foodwatch, dass man die Kritik für "nicht angemessen" halte: "Für unsere Marke verwenden wir ausschließlich Milch von Kühen, die sich 365 Tage im Jahr frei im Stall bewegen können. Wir erläutern dies sach- und wahrheitsgemäß auf der Verpackungrückseite und beschreiben eindeutig, dass es sich um im Stall gehaltene Kühe handelt." Dass laut einer von Foodwatch in Auftrag gegebenen Kantar-Umfrage fast 80 Prozent der Verbraucher unter "Freilaufkühen" etwas anderes verstehen, nämlich Kühe mit reglmäßigem Weidezugang, berücksichtigt Hochland aber offenbar nicht.

Der Gewinner des Goldenen Windbeutels 2020: der Grünländer Käse von Hochland
© Hochland
Der Gewinner des Goldenen Windbeutels 2020: der Grünländer Käse von Hochland
Foodwatch forderte daraufhin die für Hochland zuständige Lebensmittelbehörde, die Bayerische Kontrollbehörde für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen in Kulmbach, auf, die irreführende Vermarktung von Grünländer zu untersagen. Schließlich verbietet das Lebensmittelrecht Täuschung, die Behörden seien zum Einschreiten verpflichtet - was aus Sicht von Foodwatch viel zu selten geschieht. Aus diesem Grund setzte die Verbraucherorganisation dem Amt eine Frist bis zum 22. September, um das Unternehmen zur Beendigung der Verbrauchertäuschung zu bewegen. Andernfalls droht Foodwatch mit einer Klage gegen die Behörde.

Hinter dem Grünländer Käse landet der Volvic Bio-Rooibos-Tee von Danone Waters mit 11.527 Stimmen und 17,6 Prozent auf Platz zwei, Dritter ist die haltbare Bio-Weidemilch von Arla mit 14 Prozent und 9193 Votes. Komplettiert werden die fünf Kandidaten für den Goldenen Windbeutel von Zentis "50% weniger Zucker" Erdbeere (8709 Stimmen, 13,3 Prozent) und dem Be-Kind Protein-Riegel Erdnuss von Mars (7584 Stimmen, 11,6 Prozent). tt
Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats