Special

Die Kollektion besteht aus T-Shirt, Sweatshirt, Jogginghose, Socken, Bauchtasche und Jeansjacke
McDonald's
Globaler McDelivery-Tag

McDonalds verschenkt zu jeder Lieferung Retro-Produkte und heuert Influencer an

Die Kollektion besteht aus T-Shirt, Sweatshirt, Jogginghose, Socken, Bauchtasche und Jeansjacke
Was Amazon mit dem Prime-Day kann, kann McDonald's schon lange: Mit dem weltweiten McDelivery-Tag am 19. Juli hat die Fast-Food-Kette mal eben einen Anlass geschaffen, um ihren Lieferservice zu pushen. Damit die Kunden auch auf das Event anspringen, bekommen sie mit jeder Lieferung ein Geschenk frei Haus. Dabei handelt es sich um Produkte aus einer limitierten Retro-Modekollektion.
von Ingo Rentz Mittwoch, 18. Juli 2018
Alle Artikel dieses Specials
X
Die T-Shirts, Socken und Bauchtaschen erinnern in ihrem Design an die 90er Jahre und werden jeder Lieferung beigelegt - allerdings nur, solange der Vorrat reicht. Bestellt werden kann über Foodora, Lieferheld oder Pizza.de. McDelivery ist aktuell bundesweit in 37 Städten und in rund 190 McDonald’s Restaurants verfügbar. Ob man sich in einem McDelivery-Gebiet befindet, kann man auf der Website des Lieferservices checken. Bis Ende des Jahres 2018 sollen insgesamt rund 200 Restaurants Big Mac & Co. zu den Gästen bringen.


McDonald's will die Aktion auch zu einem Teil der Markenkampagne 365 Gründe machen. Dafür hat das Unternehmen die Influencer Anika Teller, Jeremy Grube und Margarita Nigmatullin an Bord geholt. Sie sollen die Teile der "Throwback Collection" auf ihren Instagram-Profilen vorführen.
Lifestyle-Influencerin Anika Teller in der Retro-Kollektion
© McDonald's
Lifestyle-Influencerin Anika Teller in der Retro-Kollektion
Wer am 19. Juli nicht bestellt, sich nicht im Liefergebiet befindet oder schlicht nicht mehr zum Zuge kommt, kann einen Tag später sein Glück auf der Facebook-Seite von McDonald's versuchen. Dort werden vier komplette Sets der Kollektion bestehend aus T-Shirt, Sweatshirt, Jogginghose, Socken, Bauchtasche und Jeansjacke verlost.
Bei der am vergangenen Wochenende zuende gegangenen Fußball-WM hatte McDonald's den Lieferservice ebenfalls beworben. Der WM-Partner der Fifa promotete McDelivery etwa über Banden und mit Online-Werbung. ire
stats