Glassdoor-Studie

Diese Arbeitgeber sind für Jobsuchende in Deutschland am reizvollsten

Amazon ist für Menschen auf Jobsuche in Deutschland der attraktivste Arbeitgeber
© Amazon
Amazon ist für Menschen auf Jobsuche in Deutschland der attraktivste Arbeitgeber
Wer einen Job sucht, fühlt sich von Digitalkonzernen und Online-Händlern besonders angezogen. Dieser globale Trend zeigt sich auch für Deutschland, wie eine aktuelle Studie von Glassdoor belegt. Die Big Player der Branche sind dementsprechend - wenig überraschend - auf den vordersten Plätzen des Rankings vertreten. Doch auch Unternehmen aus anderen Sparten schafften es in die Top 15.
Die Job- und Recruting-Plattform Glassdoor wertete für ihre Studie das Suchverhalten nach Stellenanzeigen auf der eigenen Website aus. Von Anfang Juli 2018 bis Ende Juni 2019 wurde analysiert, welche Unternehmen dort die meisten Zugriffe auf ihre ausgeschriebenen Stellen erhielten. Der E-Commerce-Riese Amazon stellte sich dabei als beliebtestes Ziel von Jobsuchenden in Deutschland heraus. Auf Platz zwei folgt mit Zalando ebenfalls ein E-Commerce-Händler, Platz drei belegt dagegen das deutsche Technologie-Traditionsunternehmen Siemens. Mit den Software-Anbietern SAP und Google auf den Plätzen vier und fünf zeigt sich jedoch erneut: Digitalunternehmen sind bei Jobsuchenden ohne Zweifel gefragt.


Bei der Beliebtheit der Unternehmen spiele laut Glassdoor offenkundig auch die Anzahl der ausgeschriebenen Positionen eine wesentliche Rolle. So verzeichne Amazon auf dem Jobportal aktuell 685 offene Stellen, Zalando mit 629 ähnlich viele. Beide Online-Händler würden Angestellte in zahlreichen Sparten suchen, beispielsweise auch für die Bereiche Logistik, IT und Vertrieb. Google hingegen suche aktuell über das Jobportal nur 105 Mitarbeiter. Der dennoch hohe Listenplatz Fünf spreche vor diesem Hintergrund für "die Attraktivität des Suchmaschinenbetreibers als Arbeitgeber", so Glassdoor.

Die 15 beliebtesten Arbeitgeber bei Jobsuchenden

1.AmazonE-Commerce
2.ZalandoE-Commerce
3.SiemensIndustrie/Technologie
4.SAPSoftware
5.GoogleSoftware
6.Deutsche BahnLogistik
7.ContinentalIndustrie/Technologie
8.AirbusFlug- und Raumfahrt
9.PwCWirtschaftsprüfung
10.Robert BoschIndustrie/Technologie
11.BayerPharma
12.FerchauPersonaldienstleistungen
13.PorscheAutoindustrie
14.N26Finanzen
15.IBMHardware
Quelle: (Glassdoor)


Die meisten offenen Stellen bietet mit 2.577 derzeit die Deutsche Bahn, die auf Platz Sechs landet. Als einzige Bank ist das Start-up N26 im Ranking vertreten. Damit haben insgesamt drei der gelisteten Unternehmen - Deutsche Bahn, N26 und Zalando - ihren Hauptfirmensitz in Berlin.




Das breite Spektrum an Beschäftigungsmöglichkeiten bei Tech- und E-Commerce-Unternehmen setze in Zeiten des Fachkräftemangels ein positives Zeichen für die Tech-Branche, so Felix Altmann, Arbeitsmarktexperte bei Glassdoor. Zu der Tatsache, dass gemäß der Studie vor allem etablierte Firmen bei Jobsuchenenden gefragt seien, sagt er: "Das heißt für Unternehmen, die nicht so sehr im Licht der Öffentlichkeit stehen, noch mehr in ihre eigene Sichtbarkeit zu investieren und für Jobsuchende, dass es sich auch lohnt, weniger namhafte Unternehmen in Betracht zu ziehen." Denn dort könnten die Arbeitsbedingungen im Zweifel sogar besser sein und man habe weniger Konkurrenz.

Die vollständige Rangliste der Glassdoor-Studie kann hier eingesehen werden. hmb
stats