German Brand Ranking

Facebook legt dank Mauerfall-Post am stärksten zu

   Artikel anhören
Mercedes liegt im German Brand Ranking weiter klar an der Spitze
© Storyclash
Mercedes liegt im German Brand Ranking weiter klar an der Spitze
Das Mauerfall-Jubiläum hat Facebook im November zu einem gewaltigen Sprung im Ranking der performancestärksten Marken in den sozialen Netzwerken verholfen. Allein mit dem Posting über einen Überraschungsbesuch von David Hasselhoff in Berlin konnte die Social-Media-Plattform ihre Interaktionen im Vergleich zum Vormonat um 388 Prozent ausbauen und springt im Tableau von Platz 24 auf 13. An der Spitze des Rankings ändert sich dagegen - wie gewohnt - nichts.
So thront Mercedes-Benz mit mehr als 3,54 Millionen Interaktionen auf Facebook, Instagram, Twitter und Youtube weiter einsam an der Spitze - und das trotz eines Minus von 16 Prozent im Vergleich zum Oktober. Auf Platz zwei konnte Netflix seinen Vorsprung auf Audi mit einem Zuwachs von 3 Prozent auf 2,44 Millionen Interaktionen ausbauen. Der Ingolstädter Autobauer liegt mit 1,31 Millionen Interaktionen (-9 Prozent) weiter auf dem Bronze-Rang. Disney auf Platz vier nähert sich mit einem Plus von 5 Prozent und knapp 965.000 Interaktionen der Millionen-Interaktionen-Marke.
Auch die Top-Posts des vergangenen Monats werden wie gewohnt von Mercedes-Benz (fünf Posts unter den Top Ten) und Netflix (vier) dominiert. Die einzige Ausnahme ist Volkswagen. Der Wolfsburger Autohersteller hat es mit User Generated Content - einem herbstlichen Schnappschuss von einem Golf GTI auf Instagram - auf Platz zwei der erfolgreichsten Posts im November geschafft. Im Ranking der erfolgreichsten Marken festigt Volkswagen so seinen fünften Platz (+8 Prozent, rund 865.000 Interaktionen). tt 



stats