Gehaltsreport

So wenig verdienen Medien- und Werbefachleute im Branchenvergleich

   Artikel anhören
Die Brutto-Einstiegegehälter unterscheiden sich nach Branchen deutlich
© imago images / Eibner
Die Brutto-Einstiegegehälter unterscheiden sich nach Branchen deutlich
Talentierter Nachwuchs wird in Deutschland nach wie vor händeringend gesucht - das gilt nicht zuletzt für die Medien- und Kommunikationsbranche. Dass Medienhäuser und Agenturen im Kampf um die High Potentials oft den Kürzeren ziehen, könnte auch mit den vergleichsweise lausigen Gehältern zusammenhängen. Eine aktuelle Analyse von Stepstone zeigt jedenfalls, dass in anderen Branchen deutlich höhere Einstiegsgehälter gezahlt werden. Im Ranking der Berufe landen Medienschaffende sogar auf dem letzten Platz.
Man muss schon sehr weit nach unten scrollen, um im Ranking der Branchen mit den höchsten Einstiegsgehältern auf Medienhäuser und Agenturen zu stoßen. Genau genommen bis zum dritt- und vierletzten Platz. Denn in der Rangliste, di

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats