Per Messenger-Bot

Mercedes-Benz entführt G-Klasse-Fans in die finnische Taiga

Mercedes-Benz entführt seine Fans nach Finnland
© Daimler
Mercedes-Benz entführt seine Fans nach Finnland
Mit der G-Klasse kann man immer abseits der Spur fahren. Das sagt Mercedes-Benz gerne über seine Geländewagenikone. Und das funktioniert auch im Marketing. Bei einem Roadtrip mit dem Kultmodell durch die Taiga fährt die Marke auf neuen Wegen im digitalen Storytelling.
Das macht schon Laune beim Lesen. Ein Roadtrip elf Tage durch Finnland - von Helsinki bis zum Oulanka-Nationalpark. Unendliche Wälder, das spektakuläre Spiel von Sonne, Licht und Wolken, viel Wasser und wunderschöne Tieraufnahmen. Auf 2600 Kilometern. Ein Hauch von Abenteuer eben. Dass zwischendurch die G-Klasse von Mercedes-Benz durchs Bild huscht, stört eigentlich nicht wirklich. Sie ist einfach Teil der Geschichte. 


Der finnische Tier-Fotograf Konsta Punkka und der italienische Filmemacher Oliver Astrologo haben sich gemeinsam für den Stuttgarter Premiumhersteller auf den Trip durch die finnische Taiga gemacht. Content Creation Tour nennt das Mercedes. Doch für den Autohersteller ist die Social-Media-Kampagne #explorewildtaiga mehr als nur eine neuerliche Kommunikation für das ikonische Modell. Es ist der Versuch, neue Wege im digitalen Storytelling zu beschreiten. Klar, es gibt einen Youtubefilm mit tollen Szenen von Wolf, Braunbär, Elch, Luchs und Vielfraß. Klar, es gibt Making-Off-Material mit schönen Bildern. Doch das Neue bei Mercedes zeigt sich an anderer Stelle. "Unsere Follower können die G-Klasse Outdoor Experience in der finnischen Taiga aus ungewöhnlichen, selbstgewählten Perspektiven erleben", sagt Natanael Sijanta, Leiter Marketingkommunikation bei Mercedes-Benz Cars.

„Unsere Zusammenarbeit mit Influencern dient daher nicht einfach dazu, Reichweite zu erhöhen. Wir binden sie intensiv in die Content-Kreation ein.“
Natanael Sijanta
Wie das geht? Ab dem 11. Oktober schaltet Mercedes den neuen Messenger-Bot MBJourneys via Facebook-Messenger frei. Aus dem bisherigen Messenger-Service der Marke wird so - in deren Verständnis - ein persönliches und interaktives Format. Warum das so ist? Mit dem Dienst entscheidet der User jeden Tag, wie die Reise für ihn weitergeht. Er kann unterschiedliche Perpektiven wählen und so Fahrzeug, Landschaft, die Tiere oder die Personen in den Fokus rücken. Um diese Vielfalt überhaupt anbieten zu können, haben die Macher 85 Content-Pieces in Form von Bildern und Videos erstellt. "Ein Storytelling-Bot in dieser Größenordnung und mit diesem Erzählformat ist ein Novum in der Automobil-Branche", heißt es bei Mercedes.

Insgesamt können die Follower sechs Tage lang neue Bilder, Videos und weitere Formate erleben. Die Bandbreite reicht dabei von Vlogs über Tierportraits und Landschaftsaufnahmen bis hin zu Behind-the-scenes-Bildern.

Um #explorewildtaiga zu promoten, nutzt Mercedes alle Möglichkeiten von Owned und Paid Media auf Facebook, Instagram, Twitter und Co sowie die klassische PR-Arbeit. Die 360-Grad-Kampagne ist auf den Kanälen der sozialen Medien von Mercedes-Benz und der Protagonisten präsent. "Unser Ziel ist es, die größtmögliche Nähe zu unseren Followern herzustellen", sagt Natanael Sijanta. "Unsere Zusammenarbeit mit Influencern dient daher nicht einfach dazu, Reichweite zu erhöhen. Wir binden sie intensiv in die Content-Kreation ein." Unterstützt wurde Mercedes-Benz bei der Kampagne von OSK. mir


stats