Fritz-Kola

Wie die Hamburger Kultmarke Tag für Tag Haltung beweist

Fritz-Kola-Gründer Mirco Wolf Wiegert in der Weischer Media Lounge in Cannes
© Weischer Media
Fritz-Kola-Gründer Mirco Wolf Wiegert in der Weischer Media Lounge in Cannes
Fritz-Kola hat es in wenigen Jahren von einer lokalen Hamburger Marke zur deutschlandweiten Lovebrand gebracht – gerade auch dank zahlreicher kreativer Plakatkampagnen. Zwischen all den internationalen Werbepromis und Agenturgrößen beim Werbefestival in Cannes fällt Gründer Mirco Wolf Wiegert in seinem schwarzen Fritz-Kola-T-Shirt durchaus auf. Beim Talk in der Weischer Media Lounge sprach Wiegert über das Erfolgsrezept seiner Marke, das große Thema Haltung und erklärte, wie Fritz-Kola weiter wachsen und sich dabei dennoch treu bleiben kann.

Mirco Wolf Wiegert über...

...die Grundhaltung von Fritz-Kola bei neuen Produkten und Kampagnen

"Wenn wir etwas neues Machen, dann gilt unsere Grundhaltung 'Einfach mal machen'. 80 Prozent Planung reicht, den Rest finden wir auf dem Weg. Man muss nicht immer versuchen, im Voraus alles zu perfektionieren."

...die Bedeutung des ROI

"Natürlich ist der ROI wichtig. Aber man muss eine Marke auch entwickeln und damit auch Geduld haben. Das kostet viel Mühe, Zeit und am Ende auch Geld, nur dann hat man auch nachhaltigen Erfolg. Es ist ein tolles Gefühl, von Anfang an Haltung zu haben und mit Liebe eine Marke aufzubauen."
„Es ist ein tolles Gefühl, von Anfang an Haltung zu haben und mit Liebe eine Marke aufzubauen.“
Mirco Wolf Wiegert

...die großen Themen Haltung und Werte

"Wir leben schon immer unsere Marke – und dabei machen die Markenwerte unsere Haltung aus. Das gefällt ganz sicher nicht jedem. Aber es muss auch nicht jeder Fritz-Kola trinken oder kaufen. Wir haben Ecken und Kanten und die passen natürlich nicht zu jedem! Das halten wir gerne aus, denn das zeigt, dass wir wirklich anders sind."

...die Beziehungen zum Handel

"Smarte Händler wollen unsere Marke und wissen sehr genau, was Fritz-Kola wert ist und wie sie uns zu ihrem Vorteil nutzen können. Das zahlt sich am Ende für beide Seiten aus."

...Preisverhandlungen

"Preisverhandlungen und Preisdruck haben wir – wie jeder andere im Markt – jeden Tag. Wir halten ihn aber gut aus – weil wir es können und wollen. Unabhängig zu sein ist für uns ganz wichtig."


Themenseiten zu diesem Artikel:
stats