Frauenfußball-WM

Visa wirbt zum Turnier mit der deutschen Top-Kickerin Dzsenifer Marozsan

Dzsenifer Marozsan ist Testimonial von Visa für die WM 2019
© Visa
Dzsenifer Marozsan ist Testimonial von Visa für die WM 2019
Die neue Markenkampagne in Deutschland ist nicht das einzige Kommunikationsthema für Visa in diesem Sommer: Das Unternehmen ist auch einer der Sponsoren der Frauenfußball-Weltmeisterschaft, die am 7. Juni in Frankreich startet. Eine Kampagne soll die Partnerschaft mit Leben füllen.
Der Auftritt steht unter dem Motto "One Moment can change the game for good" (Ein Moment kann das Spiel für immer verändern) und wird in 33 Märkten ausgerollt. Thema der Kampagne ist "Empowerment": Visa möhte erreichen, dass Frauen an sich glauben und die Chancen wahrnehmen, die sich ihnen bieten.



Diese Botschaft wird nicht nur mit einem TV-Spot transportiert, sondern vor allem mit Dokumentationen über die Mitglieder des Team Visa, einer Auswahl von Top-Fußballerinnen aus aller Welt. Dazu gehören Lucy Bronze (England), Eugenie Le Sommer (Frankreich), Kim Little (Schottland), Nadia Nadim (Dänemark) sowie die deutsche Nationalspielerin Dzsenifer Maroszan.

In persönlichen Geschichten wird dabei gezeigt, wie die Sportlerinnen Herausforderungen gemeistert und den verdienten Lohn für harte Arbeit eingestrichen haben. Maroszan ist aktuell auch in der Kampagne von DFB-Sponsor Commerzbank zu sehen - darin geht es bei der Tonalität allerdings anders zur Sache als bei Visa.
In Deutschland wird der TV-Spot (Produktion: Radical Media; Regie: Mollie Mills) ab dem 3. Juni als 30- und 15-Sekünder im ZDF sowie in ausgewählten Privatsendern ausgestrahlt. Darüber hinaus bespielt Visa auch Youtube, Snapchat, Twitter und Instagram, außerdem wird die Kampagne auch über Printkanäle sowie Out-of-Home beworben. Verantwortlich für die Kreation ist Saatchi & Saatchi London, die Adaption für den deutschen Markt übernahm Publicis Pixelpark. Starcom verantwortet Planung und Einkauf.  "Der Frauenfußball steht an einem wichtigen Punkt. In diesem Jahr gibt es eine weltweite Welle der Unterstützung rund um die Stärkung der Rolle der Frau, und die Begeisterung nimmt mit den ausverkauften Eröffnungs- und Endspielen der Fifa Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019 weiter zu", sagt Merle Meier-Holsten, Head of Marketing Central Europe bei Visa. "Die langjährige Partnerschaft von Visa mit der Fifa Frauen-Weltmeisterschaft ist mehr als nur ein Sponsoring – es geht darum, Veränderungen voranzutreiben und den Frauenfußball zu stärken."


Natürlich sponsert Visa, bereits seit 2007 Partner des Fußball-Weltverbands Fifa, das Turnier nicht nur aus reiner Nächstenliebe. Das Unternehmen will die Bühne auch nutzen, um das Thema mobiles Bezahlen weiter voranzutreiben. So sind an allen offiziellen Veranstaltungsorten Prepaid-Karten und Armbänder von Visa erhältlich, mit denen Fans kontaktlos bezahlen können. Außerdem brandet Visa insgesamt 1.600 Kassenterminals mit eigenen Ton- und Animationselementen, die bei Abschluss einer Transaktion abgespielt werden. ire
stats