Ford Marketer Hansen zu Werbung im Corona-Jahr

"Marketing ist eine Investition, die sich rechnen muss"

   Artikel anhören
Olaf Hansen verantwortet ab Januar 2019 das Marketing der Ford-Werke GmbH in Köln.
© Ford-Werke GmbH
Olaf Hansen verantwortet ab Januar 2019 das Marketing der Ford-Werke GmbH in Köln.
Seit Anfang des Jahres hat Ford einen neuen Claim. "Bereit für Morgen" soll den traditionsreichen Hersteller in eine neue Ära begleiten. Elektrisch soll die vor allem sein. Im Gespräch mit HORIZONT erklärt Olaf Hansen, Direktor Marketing von Ford Deutschland, warum die Neuausrichtung wichtig ist, wie er Spardruck und Marketing miteinander verbindet und welche Rolle Influencer spielen.
Herr Hansen, Anfang des Jahres haben Sie einen Auftritt und einen Claim gelauncht. Hätten Sie das auch gemacht, wenn Sie gewusst hätten, dass es eine globale Corona-Pandemie geben wird?
Unabhängig vom Corona-Virus verändern sich die Automobilindustrie, die Mobilität und die Bedürfnisse der Konsumenten tiefgreifend. Die Antwort lautet also Ja. Wir müssen als Marke auf neue Fragen neue Antworten geben.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats