"First Shave"

Gillette berührt mit Geschichte um Transgender-Jungen

   Artikel anhören
Gillette sorgt mit der bewegenden Geschichte um den transsexuellen Samson mal wieder für Aufsehen
© Gillette
Gillette sorgt mit der bewegenden Geschichte um den transsexuellen Samson mal wieder für Aufsehen
Über keine andere Marke wurde im Frühjahr auf der ganzen Welt so viel geredet wie über Gillette. Der Grund: die Mega-Debatte um die Kampagne "The Best Men Can Be", in der die P&G-Brand eine neue Generation der Männlichkeit feierte - und dafür neben viel Lob auch heftige Kritik einstecken musste. Jetzt setzt Gillette die Haltungskampagne zusammen mit Grey in Kanada fort - und zeigt einmal mehr, dass es mit dem Auftritt und seinen Produkten alle Männer anspricht.
Der 60-sekündige Film, den Gillette auf Facebook veröffentlicht hat, erzählt von einem Teenager namens Samson, der vor einem Meilenstein im Leben eines jeden jungen Mannes steht: seiner ersten Rasur. Doch für Samson ist dieser Moment noch wichtiger als für andere. Denn er ist ein Transgender-Junge. Grey und Gillette zeigen den Protagonisten in dem Spot dabei, wie er sich das erste Mal rasiert und dabei von seinem stolzen Vater Tipps bekommt. Am Ende bringt Samson zum Ausdruck, wie glücklich er mit seiner Männlichkeit ist. Dazu verbreitet die Marke die Botschaft: "Whenever, wherever, however it happens - your first shave is special."

Gillette beweist mit der berührenden, leise inszenierten Geschichte um Samson einmal mehr Haltung und zeigt, dass es sich auch nach den Diskussionen um den Hauptfilm der Kampagne im Januar nicht von dem eingeschlagenen Weg abbringen lässt. 
Und der Spot kommt in den sozialen Netzwerken in erster Linie positiv an. In zahlreichen Kommentaren zu dem Video wird Gillette gelobt - gerade auch von Menschen aus der Transgender-Community, die sich in der Story von Samson wiederfinden. Auch Protagonist Samson selbst hat auf einen Kommentar veröffentlicht, in dem er der Marke dafür dankt, einen so großen Moment seines Lebens mit Millionen Menschen geteilt zu haben (siehe unten).
Der Facebook-Kommentar von Samson zu dem Gillette-Film
© Gillette
Der Facebook-Kommentar von Samson zu dem Gillette-Film
Bei Grey in Kanada zeichnen Per Pedersen (Global Creative Chairman), John Patroulis (Worldwide Creative Officer), Patrick Scissons, Emiliano Gonzalez De Pietri, Helen Pak (Chief Creative Officers), Jeff Stamp (Deputy Chief Creative Officer), James Ansley (Executive Chief Creative Officer), Graeme Campbell (Copywriter), Logan Gabel (Art Director) sowie Sam Benson (Producer) verantwortlich. Produziert wurde der Film von Skin and Bones unter der Regie von Angie Bird. Das Editing übernahm Rooster Post Production, die Postproduktion kommt von Fort York. Für das Sound Design ist Cylinder Sound & Film zuständig, die Musik übernahm Asche and Spencertt
stats