Fastfood

McDonald's nimmt veganen Burger ins Sortiment

Der Big Vegan TS kommt am 29. April auf den Markt
© Horizont / Santiago Campillo
Der Big Vegan TS kommt am 29. April auf den Markt
Wer gerne zu McDonald's geht, aber kein Fleisch essen will, hat ab kommendem Montag eine weitere Alternative: Dann bringt die Fastfood-Kette erstmals einen veganen Burger in ihre Filialen. Der Big Vegan TS wird ins Standardsortiment aufgenommen und ersetzt den bisherigen Veggieburger TS. Die Markteinführung wird begleitet von einer Kampagne in sozialen Medien, Print und am Point of Sale. Sie steht unter dem Dach der aktuellen Haltungskampagne "Ob du's glaubst oder nicht".
Herzstück des veganen Burgers ist ein Patty auf Soja- und Weizenbasis, der mit Rote Beete angereichert wird. Der Fleischersatz wird von der Nestlé-Tochter Garden Gourmet zugeliefert. Durch die Aufnahme ins Standardangebot kann der Big Vegan TS auch als McMenü bestellt werden. Mit dem Start des neuen Produkts will sich McDonald's nach eigenen Angaben nicht zuletzt in der gesellschaftlichen Debatte um Nachhaltigkeit und Tierwohl positionieren.


"Obwohl der Anteil an Veganern in Deutschland noch relativ gering ist, greifen wir mit dem Big Vegan TS den zunehmenden Trend auf, gelegentlich auf tierische Produkte zu verzichten", sagt Unternehmenssprecher Philipp Wachholz.

So wird das neue Produkt beworben
© McDonald's
So wird das neue Produkt beworben
Tatsächlich dürfte es bei dem Produktlaunch aber nicht darum gehen, nun vor allem Veganer in die Filialen von McDonald's zu locken. Vielmehr stehen die Besucher im Vordergrund, die mal etwas Neues ausprobieren und dabei auch das Fleisch weglassen wollen. Die begleitende Werbekampagne wurde nicht von der kreativen Stammagentur Leo's Thjnk Tank entwickelt, sondern zusammen mit der PR-Agentur Salt Works aus der DDB-Gruppe. Sie verantwortet auch die Haltungskampagne "Ob du's glaubst oder nicht". mam
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats