Fahrerassistenten

VW launcht mit IQ Drive neue Dachmarke

   Artikel anhören
Mit einer internationalen kampagne, die in Deutschland startet, begleitet VW den Start der neuen Dachmarke IQ.Drive
© VW
Mit einer internationalen kampagne, die in Deutschland startet, begleitet VW den Start der neuen Dachmarke IQ.Drive
Volkswagen startet mit IQ Drive eine neue Dachmarke. Darunter bündelt die Marke ihre komplette Palette von Fahrerassistenten. Noch vor Weihnachten startet dazu eine Kampagne von Grabarz & Partner. Ab Januar rollen zudem Sondermodelle in den Handel.
2014 präsentierte VW den Deutschen zur Weihnachtszeit Robbie Williams, zwei Jahre später war es ein Film mit Schafen, um auf den Müdigkeitswarner aufmerksam zu machen. Und heuer? Beschert die Marke der Welt gleich eine komplett neue Dachmarke: IQ Drive.


Darunter versammelt die wichtigste Marke des Wolfsburger Autokonzerns ihre gesamte Palette intelligenter Fahrerassistenztechnologien, also die kleinen und großen Helfer fürs Parken, Fahren und für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. "Unsere Modelle haben schon heute intelligente elektronische Helfer für mehr Komfort und Sicherheit an Bord. Mit IQ Drive begleiten wir unsere Kunden auf dem Weg zum autonomen Fahren. Ihre Mobilitätszeit in einem Volkswagen soll Qualitätszeit werden", sagt Jürgen Stackmann, Volkswagen-Markenvorstand für Vertrieb und Marketing.

Künftig, so die Vision aller Hersteller, werden Fahrzeuge selbständig auf den Straßen unterwegs sein oder sich im Parkhaus selbst ihren Platz suchen. Auch wenn das noch eine Weile dauern wird, kommen bereits 2019 spezielle IQ Drive Sondermodelle in den europäischen Handel, kündigt VW mit dem Launch der Dachmarke an.
So wirbt VW in Print aund auf Großflächen für die neue Dachmarke
© VW
So wirbt VW in Print aund auf Großflächen für die neue Dachmarke
Für die notwendige Aufmerksamkeit sorgt eine breite Kampagne. Herzstück ist ein TV-Spot, der am 20. Dezember anläuft. Darin ist ein Junge zu sehen, der über die Zukunft des Autofahrens nachdenkt. In dem Film wird auch der ID Vizzon auftauchen, die Studie einer autonom und elektrisch fahrenden Limousine. 


Los geht es aber mit Plakat- und Printmotiven. Die vier blauen Sujets sind zunächst deutschlandweit auf Großflächen und Megalights zu finden. Danach folgen Mall Videos in Einkaufszentren. Zudem werden sie auch in den sozialen Netzwerken zu sehen sein, etwa auf Instagram Posts und Stories. Für die internationale Kampagne zeichnet Grabarz & Partner verantwortlich. mir
stats