Channel

About-You-CEO Tarek Müller in der Choice-Kampagne
About You
+Europawahl-Kampagne

Warum About You sein Werbeversprechen nicht einlöste

About-You-CEO Tarek Müller in der Choice-Kampagne
Die gestern verkündete Kampagne von About You zur Europawahl war definitiv einer der besseren Wahlaufrufe von Unternehmensseite. Dennoch hatte der Auftritt einen kleinen Schönheitsfehler: Denn der Online-Shop der Otto-Tochter war entgegen der Ankündigung nicht komplett abgeschaltet. Das sorgte für einige irritierte Reaktionen. Gegenüber HORIZONT Online erklärt About-You-CEO Tarek Müller, wie es dazu kam.
von Ingo Rentz Mittwoch, 15. Mai 2019
Alle Artikel
X
Unter dem Motto "About You(r) Choice" wollte About You darauf hinweisen, welche Bedeutung Europa für die Freiheit hat, die wir genießen - und wie wichtig es deshalb ist, am 26. Mai bei der Europawahl sein Kreuzchen zu machen. Als Symbol der Kampagne diente das "Choice Shirt", das die Bedeutung des Wahlrechts als Privileg und als Ausdruck von Freiheit unterstreichen sollte. Am gestrigen 14. Mai sollte bei About You nur dieses eine Kleidungsstück bestellbar sein - so jedenfalls versprach es About-You-Gründer und CEO Tarek Müller in der Kampagne. Und so stand es auch in der entsprechenden Pressemitteilung.
Allein: Wer gestern die About-You-Website ansurfte, dem begegnete zunächst einmal die ganz normale Seitenansicht.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats