Employer-Branding-Kampagne

Wie Henkel die Millennials von sich überzeugen will

Henkel will Millennials mit vier Argumenten überzeugen
© Henkel / Youtube
Henkel will Millennials mit vier Argumenten überzeugen
Henkel stellt sich dem War for Talents mit einer neuen globalen Employer-Branding-Kampagne: Der Düsseldorfer Konsumgüterriese wirbt ab sofort unter dem Motto "For those who step up" um die besten Mitarbeiter. Entwickelt wurde die Kampagne von der Berliner Agentur RCKT.
Der Auftritt fußt auf vier Säulen: Unternehmergeist, Teamarbeit, lebenslanges Lernen sowie den Willen, die Zukunft zu gestalten. Wer diese Werte teilt, mit dem will Henkel in Dialog treten. Zunächst aber dürfen Mitarbeiter des Unternehmens berichten, wie es dort zugeht: In einer Video-Serie geben Mitarbeiter Einblicke in ihren Arbeitsalltag und berichten, was Henkel für sie ausmacht.
Veröffentlicht werden diese Geschichten auf den Social-Media-Accounts von Henkel bei LinkedIn, Facebook, Twitter und Instagram. Der Fokus auf die digitalen Medien soll vor allem die Zielgruppe der Millennials ansprechen. Zu der Kampagne gehört außerdem ein neues Design für die Karriere-Website von Henkel. Auch digitale Anzeigen oder Präsentationen für Messen und Universitäten erscheinen ab sofort in neuem Look and Feel. Die Kampagne wird weltweit in über 75 Länder ausgerollt.


"Der Wettbewerb um die besten Mitarbeiter hat zugenommen", sagt Elizabeth Schaumann, Global Head Employer Branding bei Henkel. Vor allem die Millennials suchten bei der Berufswahl mehr als nur einen Job. Diese Generation "möchte die Unternehmenskultur aktiv mitgestalten, sie möchte sich weiterentwickeln und in sinnvollen Projekten einbringen", so die Managerin. "Mit der Kampagne möchten wir unsere Werte vermitteln und zeigen, was unsere Kultur ausmacht. Denn Henkel hat sehr viel zu bieten." 
Tatsächlich kann der Düsseldorfer Konzern mit namhaften Marken wie Persil, Schwarzkopf, Syoss oder Pril aufwarten. Auch eine 140-jährige Tradition hat nicht jedes Unternehmen zu bieten. In den Rankings der beliebtesten Arbeitgeber bei LinkedIn, Glassdoor oder Kununu taucht Henkel dennoch nicht auf den vorderen Plätzen auf. 

Vielleicht ändert sich das ja mit der Hilfe von RCKT. "Wir freuen uns, dass wir ein bedeutendes Unternehmen wie Henkel dabei begleiten können, eine starke Employer Brand zu entwickeln, die mit einer klaren Haltung in den Markt geht und die Werte des Unternehmens nach vorne stellt", sagt Co-Gründering Lisa Teicher. "Henkel hat sich als Familienunternehmen seit jeher erfolgreich weiterentwickelt. Jetzt geht es mit digitalem Nachwuchs in die Zukunft und dafür haben wir in der neuen Positionierung die Talente in den Fokus gestellt und herausgearbeitet, was Henkel und sie vereint: der Wille, sich konstant weiter zu entwickeln. Wer dieses Mindset teilt, passt auch zu Henkel." ire
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats