e-tron

Wie Audi am Münchner Flughafen für Elektromobilität wirbt

Nicht zu übersehen am Flughafen München: der Audi Meteorit
© Audi AG / Flughafen München
Nicht zu übersehen am Flughafen München: der Audi Meteorit
Audi inszeniert seit gut drei Wochen am Flughafen München den e-tron mit einem unübersehbaren Meteoriten auf 630 Quadratmetern. Warum das wichtig ist und wie die Reaktionen ausfallen, verraten die beiden Projektleiter Hubert Link und Sascha Scholz im exklusiven Gespräch mit HORIZONT Online.

Die Reaktionen fallen in der Regel begeistert aus. "Mehr Aufmerksamkeit geht nicht", schreibt beispielsweise Marcus Prosch auf Linkedin. Der Mann muss es wissen. Als Ex-Kommunikator bei Pro Sieben Sat 1 kennt sich der Manager mit Inszenierungen aus. Und diese kann man am Münchner Flughafen höchstens übersehen, wenn man sich mit geschlossenen Augen über die Piazza zwischen Terminal 1 und Terminal 2 führen lässt.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats