E-Sports-Hype geht weiter

Rewe verbündet sich mit Kölner Clan SK Gaming

   Artikel anhören
Rewe engagiert sich nun auch im E-Sport
© Rewe
Rewe engagiert sich nun auch im E-Sport
Der nächste bitte: Nach Kaufland und Gustavo Gusto sowie Engelbert Strauss kündigt mit Rewe ein weiteres Top-Unternehmen den großen Einstieg in den E-Sport an. Der Lebensmitteleinzelhändler bleibt dabei seiner aus dem Sport bekannten Linie treu.
Wie schon im Fußball will Rewe mit seinem E-Sports-Sponsoring die Themen Regionalität und gute Ernährung verbinden. Deswegen engagiert sich das Unternehmen als offizieller Ernährungspartner bei SK Gaming in seiner Heimat Köln. Beim dortigen Fußball-Bundesligisten ist Rewe auch Hauptsponsor. Der Startschuss für die Partnerschaft fällt zum Saisonauftakt am 14. Januar 2022. Bislang hatte Lidl als "offizieller Frischepartner" von SK Gaming fungiert.

SK Gaming gehört zu den erfolgreichsten und bekanntesten Marken in der hiesigen E-Sports-Szene. Die Teams treten unter anderem bei League of Legends, in der Rocket League und bei FIFA an. Rewe soll mit frischen Lebensmitteln und Ernährungsplänen Spieler und Staff insgesamt konkurrenzfähiger machen. Im Gegenzug darf sich das Unternehmen auf den Trikotärmeln der SK-Gaming-Teams präsentieren die Locations des Unternehmens in Köln und Berlin branden sowie seine digitalen Services featuren oder die Partnerschaft zum Employer Branding nutzen.

Die umfassenden Pläne von Rewe erkennt man auch daran, dass in der offiziellen Mitteilung nicht Marketingleiter Clemens Bauer zitiert wird, sondern der Chef persönlich: "E-Sports ist national wie international ein dynamisch wachsender digitaler Sport, der gerade bei jungen Zielgruppen in den nächsten Jahren kontinuierlich weiter an Attraktivität gewinnen wird und großes Wachstumspotential besitzt", sagt Lionel Souque, Vorstandsvorsitzender der Rewe Group. "Wir freuen uns sehr, dass wir als Kölner Unternehmen gemeinsam mit dem Kölner Unternehmen SK Gaming den nächsten Schritt im Rahmen unseres E-Sports-Engagements gehen und unsere bisher gewonnene Kompetenz im E-Sports mit diesem starken Partner weiter ausbauen können."
„E-Sports ist national wie international ein dynamisch wachsender digitaler Sport, der gerade bei jungen Zielgruppen in den nächsten Jahren kontinuierlich weiter an Attraktivität gewinnen wird und großes Wachstumspotential besitzt.“
Lionel Souque, CEO Rewe Group
"Als Kölner Unternehmen ist die Partnerschaft mit Rewe für uns natürlich eine absolute Herzensangelegenheit", sagt Alexander T. Müller, Geschäftsführer von SK Gaming. "Wir freuen uns daher ganz besonders, in Zukunft gemeinsame Wege zu gehen und auf einen regional wie national starken Partner mit viel Erfahrung im Ernährungsbereich zurückgreifen zu können – den nicht zuletzt auch die Liebe zum 1. FC Köln verbindet."

Die Zahl der namhaften Partner bei SK Gaming wächst damit weiter. Die wichtigsten Sponsoren sind die Deutsche Telekom, Mercedes-Benz und der 1. FC Köln, die auch als Teilhaber bei dem E-Sport-Unternehmen investiert sind. Darüber hinaus gehören Arag, Hylo, Krombacher und Motorola zum Partner-Portfolio. ire
    stats