Douyin

FC Bayern verbündet sich mit chinesischer TikTok-Version

   Artikel anhören
Auf TikTok ist Bayern München seit gut einem Jahr aktiv
© Screenshot TikTok
Auf TikTok ist Bayern München seit gut einem Jahr aktiv
Der FC Bayern München hat eine Partnerschaft mit Douyin bekannt gegeben. Unter diesem Namen ist die Kurzvideo-Plattform TikTok in ihrem Heimatmarkt China aktiv. Es handelt sich um die erste Partnerschaft von TikTok mit einem Fußballclub überhaupt.
Douyin fungiert damit ab sofort als offizieller Kurzvideo-Partner des deutschen Rekordmeisters in China. Teil der Partnerschaft ist unter anderem ein wöchentliches, interaktives Livestream-Format auf der Plattform.


Der FC Bayern hat im Juli 2018 einen offiziellen Kanal auf Douyin eröffnet und seitdem mehr als 800.000 Follower eingesammelt. Spieler wie Thomas Müller und Robert Lewandowski sind ebenfalls auf der Plattform vertreten. Auf dem globalen Pendant TikTok ist der Club seit gut einem Jahr aktiv. Aktuell verfügt der FC Bayern auf TikTok über rund 1,6 Millionen Follower.
Auf Douyin hat der FC Bayern schon fast eine Million Fans
© Screenshot Douyin
Auf Douyin hat der FC Bayern schon fast eine Million Fans
"Wir freuen uns sehr über diese Kooperation mit Douyin, weil es ein Unternehmen ist, das in unserer digitalen Welt die perfekte Möglichkeit bietet, den FC Bayern nahbar und erlebbar zu machen. Gerade in einer Zeit, die von Covid-19 dominiert wird, ist der Austausch über digitale Plattformen wichtig. Dieser Trend wird auch nach der Pandemie nicht nachlassen", sagt Jörg Wacker, als Vorstand beim FC Bayern für die Bereiche Internationalisierung, Strategie und Merchandising verantwortlich.

In China laufe der Großteil der Kommunikation über Social Media, ergänzt Rouven Kasper, President Asia des FC Bayern. Kurzvideos seien dabei der neue Trend. "Mit Douyin können wir unseren Fans besondere Inhalte bieten – und haben die Chance, unsere Bekanntheit noch einmal zu steigern. Das Ziel ist es, auch in China ein wesentlicher Bestandteil im Alltag unserer Fans zu sein."
„Das Ziel ist es, auch in China ein wesentlicher Bestandteil im Alltag unserer Fans zu sein.“
Rouven Kasper, FC Bayern
"Der FC Bayern ist einer der erfolgreichsten Fußballvereine Europas mit einer sehr großen Anhängerschaft in China", sagt Ye Jueming, Head of Douyin Sports. "Gerade im Hinblick auf die Fortsetzung der Bundesliga ist Douyin sehr erfreut, mit dem FC Bayern gemeinsame Wege zu gehen. Es ist unsere erste Kooperation mit einem Fußballverein. Douyins kreative und interaktive Plattform kann den FC Bayern unterstützen, um mit hochwertigen Inhalten noch mehr junge Fans in China zu gewinnen."


Douyin und TikTok befinden sich im Besitz des chinesischen Bytedance-Konzerns. Douyin gilt als die mit Abstand größte Kurzvideo-Plattform in China. TikTok hat Schätzungen zufolge weltweit zwischen 800 und 900 Millionen Nutzern. In den ersten drei Monaten des Jahres soll die App nach Schätzungen des App-Analytics-Unternehmens Sensor Tower sogar die mit den meisten Downloads weltweit gewesen sein.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats