Donnerstag ab 19 Uhr

Hays und LinkedIn diskutieren digital über Networking in der Krise

   Artikel anhören
Marc Oliver Nissen von LinkedIn (links) und Andreas Benhof von Hays sind die Speaker der Podiumsdiskussion von MTP
© MTP
Marc Oliver Nissen von LinkedIn (links) und Andreas Benhof von Hays sind die Speaker der Podiumsdiskussion von MTP
Der Corona-bedingte Wegfall realer Begegnungsmöglichkeiten wirkt sich auch auf die Kontaktaufnahme zwischen Fachkräften und potenziellen Arbeitgebern aus. Wie es in der Krise gelingt, sich gegenseitig zu finden und kennenzulernen, ist am Donnerstagabend ab 19 Uhr Thema einer digitalen Podiumsdiskussion mit Marc Oliver Nissen von LinkedIn und Andreas Benhof von Hays. Organisiert wird die kostenlose Veranstaltung vom Marketing-Netzwerk MTP.
Unter dem Titel "Suchen und Finden in Businessnetzwerken: Wie interessante Unternehmen und engagierte Fachkräfte zusammenkommen" lädt der Verein MTP – Marketing zwischen Theorie und Praxis e.V. - am Donnerstag ab 19 Uhr zu einer digitalen Podiumsdiskussion ein. Diese wird via Microsoft Teams stattfinden, für die kostenlose Teilnahme sendet man eine E-Mail an lambert.schultz@mtp.org.


Bei dem Webinar soll es vor allem darum gehen, wie effektives Selbstmarketing gerade unter den erschwerten aktuellen Bedingungen funktioniert und wie Unternehmen jetzt Fachkräfte für sich begeistern können.

Die geladenen Sprecher sind Andreas Benhof, Leiter Internal Recruiting und HR-Marketing beim Personaldienstleister Hays, und Marc Oliver Nissen, Leiter des Hauptstadtbüros von LinkedIn. Moderiert wird die Veranstaltung von Lambert Schultz aus der Kieler Geschäftsstelle des MTP.
Die Speaker
Andreas Benhof ist Leiter Internal Recruiting und HR-Marketing bei Hays. Er ist seit 20 Jahren im HR-Bereich tätig und stellt mit seinem Team jährlich mehrere hundert Mitarbeiter ein. Dies galt auch im Jahr 2020. Hays ist das weltweit führende Recruitingunternehmen.


Marc Oliver Nissen ist Teil des Leadership Teams der LinkedIn Talent Solutions für die DACH-Region. Er leitet das Berliner Hauptstadtbüro und verantwortet Partnerschaften mit Großkunden, namhaften Personaldienstleistern sowie dem öffentlichen Sektor. LinkedIn ist das weltweit führende digitale Businessnetzwerk mit 722 Millionen Nutzern insgesamt sowie mehr als 15 Millionen Nutzern in der DACH-Region.

Lambert Schultz ist Projektleiter in der Geschäftsstelle Kiel des MTP, die bereits zum dritten Mal in Folge eine Podiumsdiskussion organisiert. Er ist Student an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und als Lektor selbstständig.
Andreas Benhof beleuchtet das Thema aus der Sicht eines Personaldienstleisters, der Experten an Unternehmen vermittelt. "Die eigene Präsenz auf Xing oder LinkedIn ist mittlerweile weitaus wichtiger als ein Lebenslauf oder das Anschreiben bei einer Bewerbung", sagt Benhof.

Marc Oliver Nissen widmet sich mit Blick auf das kommende Jahr insbesondere der Frage, wie Unternehmen und Marken in der digitalen Welt bestmöglich präsent sein und agieren können, da viele Alleinstellungsmerkmale, die einen Arbeitgeber attraktiv machen im Home Office keine Bedeutung mehr haben - wie schick eingerichtete Büros in toller Lage. Die Optionen, die Netzwerke wie Xing oder LinkedIn bei der idealen Außendarstellung bieten, werden ein zentraler Aspekt seines Talks sein.
Jobeinsteiger_junge Menschen_Laptop
© imago images / Panthermedia
Mehr zum Thema
Young Professional Survey 2020

Bei diesen Unternehmen wollen junge Fachkräfte am liebsten arbeiten

Alljährlich ermittelt Universum unter Young Professionals, welche Arbeitgeber aus verschiedenen Branchen sie als besonders attraktiv ansehen. In diesem Jahr schafft es mit Google zum ersten Mal ein IT-Konzern auf den ersten Platz bei den befragten Akademikern, die Wirtschaftswissenschaften studiert haben. Damit läuft der Tech-Riese den sonst so beliebten Automobilunternehmen den Rang ab.



Der Veranstalter MTP versteht sich als das größte generationsübergreifende Marketing-Netzwerk aus Studenten, Professionals, Unternehmen und Wissenschaft. An 19 Hochschulstandorten und in 16 Alumni-Clubs engagieren sich dafür mehr als 3.700 Mitglieder ehrenamtlich. Unterstützt wird MTP von rund 70 Professoren renommierter Marketinglehrstühle und von mehr als 100 regionalen Partnerunternehmen.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats