Dmexco

Sales & Operations-Chef Philipp Hilbig geht von Bord

Philipp Hilbig
© Dmexco
Philipp Hilbig
Gerade einmal etwas mehr als ein Jahr war Philipp Hilbig im Dmexco-Board. Nun geht der Director Sales & Operations der Digitalmesse neue Wege: Hilbig verlässt den Messeveranstalter Koelnmesse Ende April auf eigenen Wunsch. Ein Nachfolger ist bereits gefunden.
Hilbigs Aufgabe übernimmt Christoph Menke. Der 33-Jährige arbeitet bereits seit mehr als sechs Jahren bei der Koelnmesse und war seit 2017 als Director für die Foto- und Bewegtbildmesse Photokina verantwortlich. In seiner neuen Funktion steigt er in das Board der Dmexco auf. 


"Wir bedanken uns bei Philipp Hilbig ganz herzlich für sein großes Engagement, mit dem er einen ganz wichtigen Beitrag zum Erfolg der Dmexco geleistet hat. Wir wünschen ihm persönlich und beruflich nur das Beste", sagt Koelnmesse-Chef Gerald Böse. "Mit Christoph Menke haben wir einen erfahrenen Nachfolger und versierten Messe-Experten gefunden, der die Digitalwirtschaft und das Messegeschäft bereits durch seine Tätigkeit für die Photokina bestens kennt."
Christoph Menke übernimmt für Hilbig
© Dmexco
Christoph Menke übernimmt für Hilbig
Hilbig hatte seinen Posten Anfang 2018 angetreten, nachdem sich die Koelnmesse von den beiden ehemaligen Dmexco-Machern Frank Schneider und Christian Muche getrennt hatte. Den beiden Managern war Vertragsbruch vorgeworfen worden, ein mehrmonatiger Rechtsstreit wurde inzwischen beigelegt. Mittlerweile haben sie eine neue Agentur an den Start gebracht. Gemeinsam mit Hilbig übernahm Chief Advisor Dominik Matyka die Leitung der Digitalmesse. Zusammen hatten sie die Überarbeitung der Ausrichtung sowie des Erscheinungsbilds der Dmexco abgeschlossen.

Matyka wird auch weiterhin dem Board der Dmexco angehören und die Bereiche Strategy & Conference verantworten. Auch Christoph Werner, verantwortlich für Digital Media, Entertainment und Mobility bleibt Teil des Führungsgremiums. Neben Hilbig rückt Judith Kühn in das Dmexco-Board auf. Als Director Conference ist die 33-Jährige seit Mai 2018 für den Kongress-Teil der Messe verantwortlich. Mit ihrer Berufung will man laut Koelnmesse "der hohen Bedeutung der Conference" Rechnung tragen, bei der im vergangenen Jahr 550 Speaker auf 18 Bühnen auftraten. ire
stats