Special

Dominik Matyka, Chief Advisor der Dmexco
Dmexco
+Dmexco-Chef Dominik Matyka

"Ich bin relativ entspannt"

Dominik Matyka, Chief Advisor der Dmexco
Er habe "von Fall zu Fall unterschiedliche Schmerzgrenzen", sagt Dominik Matyka, wenn er auf den Changeprozess bei der Dmexco angesprochen wird. Als neuer Chief Advisor hat der 36-Jährige im Januar 2018 die Verantwortung für die Dmexco übernommen. Doch die Besucher- und Ausstellerzahlen stagnieren weiterhin. Matyka sieht das – noch – gelassen. Er will die Dmexco als ganzjährige Branchenplattform etablieren, und auf gar keinen Fall will er mit der OMR verglichen werden – zumindest meistens. Statt auf die Band Scooter setzt Matyka außerdem lieber auf Musical. Das wird ihn auf der Dmexco 2019 nach eigenen Aussagen sogar "kurzfristig das Leben kosten". 
von Anja Sturm Dienstag, 10. September 2019
Alle Artikel dieses Specials
X
Um OMR-Macher Philipp Westermeyer herrscht derzeit ein ziemlicher Personenkult. Das Hamburger Abendblatt hat sogar das Magazin "Philipp" an Hamburger Kioske gebracht. Wann wird es denn "Dominik" in Köln zu kaufen geben? 
Ich mag zwar Print, dennoch wäre ich schon allein aus ökologischen Gründen sehr dagegen, dass ein Magazin über mich auf den Markt käme. 

Aber dann vielleicht als E-Paper oder Online-Magazin? 
Meine tiefe Überzeugung ist: Einerseits brauchen große Events ein Aushängeschild. Oft sind das auch die Gründer, was den Personenkult dann durchaus rechtfertigt.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats