"Die Schokolade der Kindheit"

Ferrero inszeniert Kinder Schokolade mit Piratengeschichte

In dem Spot treiben kleine Freibeuter ihr Unwesen
© Ferrero / Youtube
In dem Spot treiben kleine Freibeuter ihr Unwesen
Bislang waren die TV-Spots für Kinder Schokolade in den eigenen vier Wänden oder im Garten der Protagonisten angesiedelt. Für die neue Kampagne der Marke verlässt Ferrero dieses Setting: Der Spot, der unter dem Motto "Die Schokolade der Kindheit" steht, erzählt eine Piratengeschichte auf hoher See.
Zumindest am Anfang - die Geschichte endet dann doch wieder auf dem heimischen Sofa. Dieser neue Weg beim Storytelling soll den Zuschauer in eine kindliche Fantasiewelt entführen, wie Ferrero mitteilt. Denn viele Schokoladenliebhaber würden Kinder Schokolade bereits seit Kindertagen kennen - und den Genuss des Produkts mit genau dieser Zeit verbinden. 
Entstanden ist die Kampagne als Gemeinschaftsproduktion mehrerer Ferrero-Märkte. Federführend bei der Konzeptentwicklung war die Ländergesellschaft in Deutschland unter Thomas Laux, Country Marketing Manager Kinder Snacks, und Karina Krämer, Senior Product Manager Kinder Schokolade. Die Umsetzung erfolgte gemeinsam mit Ferrero in Italien und Frankreich. Agenturseitig hatte M&C Saatchi aus Berlin den Hut auf. Regie führte Rory Kelleher, verantwortliche Produktionsfirma ist Erste Liebe. Die Musik steuerte Supreme Music bei.


Der TV-Spot ist zunächst bis zum 17. Februar zu sehen, weitere Flights sollen im Laufe des Jahres folgen. Neben Deutschland läuft die Kampagne auch in Frankreich, Italien, Belgien, Spanien und weiteren europäischen Ländern. Für Ferrero, 2018 mit einem Brutto-Werbevolumen in Höhe von 477 Millionen Euro zweitgrößter Werbungtreibender Deutschlands hinter Procter & Gamble, ist dies bereits der zweite große Werbeaufschlag im TV in diesem Jahr. Im Januar hatte der Süßwarenhersteller bereits seine internationale Kampagne für die Marke Kinder in Deutschland gestartet. ire
stats