DHB-Sponsor

Lidl ist schon jetzt ein Gewinner der Handball-Weltmeisterschaft

   Artikel anhören
Lidl ist Premiumpartner des Deutschen Handball-Bundes
© Lidl
Lidl ist Premiumpartner des Deutschen Handball-Bundes
Egal, wie das Halbfinale heute Abend zwischen Deutschland und Norwegen ausgeht – die Handball-WM hat schon jetzt einen Gewinner: Lidl. Der Sponsor des Turniers und der DHB-Auswahl hat von allen Sponsoren aus Deutschland mit Abstand die besten Bekanntheitswerte.

Einer Umfrage von Impact & Emotions im Auftrag von HORIZONT zufolge besitzt der Einzelhändler sowohl gestützt als auch ungestützt die höchste Bekanntheit. Ungestützt können 16 Prozent der 400 Befragten Lidl als Sponsor nennen, gestützt sind es 36 Prozent.



Selbst die AOK, deren Logo groß auf den Trikots des DHB-Teams prangt, bringt es nicht auf so gute Werte. Ebenso die DKB, die seit Jahren eng mit dem Handball verbunden ist und vor zwei Jahren den Case des Jahres lieferte. Wobei beide Unternehmen mit 25 bzw. 23 Prozent gestützter Bekanntheit gar nicht so schlecht abschneiden.
Die Bekanntheitswerte der WM-Sponsoren
© Impact & Emotions
Die Bekanntheitswerte der WM-Sponsoren
Die Ergebnisse zeigen, dass Lidl in der Kommunikation einiges richtig gemacht hat. In der Tat haben die Neckarsulmer unter dem Motto „Ess! Lebe! Handball!“ ein umfangreiches Werbepaket geschnürt, um die Partnerschaft mit dem Deutschen Handball-Bund zu aktivieren. Dort fungiert Lidl als Premiumpartner und offizieller Lebensmittelpartner. Außerdem darf sich das Unternehmen Offizieller Fresh Food Partner der Handball-WM nennen.

Neben der Logo-Präsenz bringt Lidl auch TV-Spots, Social-Media-Maßnahmen und PoS-Material zum Einsatz. Außerdem blicken einem auf Verpackungen der Lidl-Eigenmarken die deutschen Nationalspieler entgegen. Fairerweise muss man anmerken, dass Lidl den Bekanntheitseffekt durch weitere Sponsorings wie bei der französischen Nationalmannschaft erzielen dürfte
Doch auch andere Unternehmen tun einiges, um im Zuge der WM über wahrgenommen zu werden. Allen voran die DKB, die vor allem die sozialen Kanäle stark bespielt. Auch die zwei Prozent ungestützte Bekanntheit für Rinti sind bemerkenswert. Immerhin erzielt die Hundefutter-Marke ihre Reichweite in erster Linie über die Platzierung auf den Banden. ire


stats