DDB Düsseldorf

Miele kehrt mit #LifeBeyondOrdinary ins TV zurück

   Artikel anhören
Kunstflug-Weltmeisterin Aude Lemordant ist das Gesicht der Kampagne
© Miele
Kunstflug-Weltmeisterin Aude Lemordant ist das Gesicht der Kampagne
Miele legt die nächste Episode aus der vor gut eineinhalb Jahren gestarteten Kampagne #LifeBeyondOrdinary vor. Dabei setzt der Hausgerätehersteller aus Gütersloh erneut auf eine Extremsportlerin als Testimonial.
Für den ersten kabellosen Handstaubsauger von Miele namens Triflex HX1 lässt das Unternehmen die dreifache Kunstflug-Weltmeisterin Aude Lemordant werben. Die 37-Jährige Französin ist mehrfache Weltmeisterin in der Einzel- und Team-Kategorie. "Mit ihrem Anspruch, immer wieder über sich selbst hinauszuwachsen und das scheinbar Unmögliche zu schaffen, ist Aude die perfekte Botschafterin für unsere Marke und speziell auch für unseren innovativen Akku-Handstick", sagt Dominic Worsley, Director Global Marketing der Miele Gruppe.
Kreiert wurde die Kampagne erneut von DDB Düsseldorf. Die Agentur hatte sich den Etat im Sommer 2018 gesichert. In Deutschland gehören TV, Out of Home, PoS, Print, Digital und Social Media zum Maßnahmen-Mix. Die Umsetzung aller digitalen Elemente verantwortet AKQA, mit der Mediaplanung ist Pilot betraut. Außer in Deutschland ist die Kampagne aktuell in vier weiteren europäischen Ländern zu sehen. Der globale Rollout der Kampagne soll sukzessive erfolgen, teilt Miele mit.


Im vergangenen Jahr hatte sich Miele komplett aus dem linearen TV zurückgezogen - das sagen jedenfalls die Nielsen-Zahlen aus. Demnach hat das Unternehmen 2019 insgesamt rund 9 Millionen Euro brutto für Werbung ausgegeben und seine Spendings damit um 22 Prozent zurückgefahren. Während in der Spalte TV ein Minus von 100 Prozent steht, stockten die Gütersloher ihre Online-Investitionen im vergangenen Jahr um 127 Prozent auf rund 3,3 Millionen Euro auf. ire
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats