Danny Wilming

Burger King ernennt neuen Head of Brand

   Artikel anhören
Danny Wilming verstärkt das Marketing von Burger King
© Burger King
Danny Wilming verstärkt das Marketing von Burger King
Danny Wilming ist seit dem 1. August neuer Head of Brand bei Burger King. In dieser Funktion soll er dabei helfen, die strategische Markenkommunikation des Unternehmens in Deutschland voranzutreiben und sich insbesondere um Außenkommunikation und -positionierung kümmern. Wilming berichtet an Klaus Schmäing, Director Marketing bei Burger King Deutschland.
Wilming studierte Management & Marketing im britischen Hull und in Lüneburg. Nach Stationen im Brand Management von Colgate Palmolive verantwortete er in den vergangenen drei Jahren die Marken- und Kommunikationsstrategie der deutschen Schule in Schanghai. Bei Burger King löst er Benedikt Lemsky ab, der inzwischen als Marketing Director bei Pro Sieben Sat 1 tätig ist.

"Danny Wilming verfügt über eine außerordentliche Expertise im Bereich Markenbetreuung, – ausrichtung und -entwicklung. Ich freue mich daher besonders ihn als Brand-Verantwortlichen für Burger King in Deutschland gewinnen zu können", lobt Schmäing seinen neuen Mitarbeiter. "Durch seine Leidenschaft als Markenstratege mit internationalem und interkulturellem Hintergrund ist er nicht nur eine Bereicherung für unser Team, sondern bringt gleichzeitig das nötige Verständnis für die Burger King Unternehmenskultur zur positiven Weiterentwicklung unserer Marke mit", so Schmäing weiter. Wilming selbst hat sich vorgenommen, die Marke Burger King hierzulande "mit einer produkt- und kanalübergreifenden Außenpositionierung weiter positiv zu steuern und zu stärken." Die Systemgastronomie sei dabei "als sich stetig verändernde Branche ein besonders spannendes Arbeitsumfeld". Diese biete viele Möglichkeiten, "um Burger King als Konsumentenmarke durch innovative Kommunikationsstrategien weiter und nachhaltig zu etablieren", so Wilming. ire
    stats