Daimler

Vorstandschef Dieter Zetsche sucht zu Weihnachten einen neuen Job

Auch Dieter Zetsche hat wieder ein Weihnachtsvideo gedreht
© Daimler
Auch Dieter Zetsche hat wieder ein Weihnachtsvideo gedreht
Er hat es wieder getan. Daimler-Vorstandsvorsitzender Dieter Zetsche hat wieder einen Weihnachtsfilm gedreht. Mit Selbstironie, Humor und auf der Suche nach einem neuen Job.
Ein klassisches Assessment Center ist es nicht. Eher ein gemütliches Beisammensitzen und das Plaudern über künftige Jobmöglichkeiten und Potenziale. Wer im Mai nach 13 Jahren als Vorstandsvorsitzender bei Daimler aufhört und den Job an Ola Källenius übergibt, muss sich ja rechtzeitig um eine neue Aufgabe kümmern. Designer beispielsweise. Oder Formel-1-Rennfahrer. Oder als Monteur am Band. Oder vielleicht doch Nationalstürmer als Timo Werner Ersatz.
Dieter Zetsche stehen viele Möglichkeiten offen. Doch so richtig scheint keine zu passen. Einmal ist er zu langsam, das andere Mal passt der Anzug nicht. Oder er baut die falsche Tür in ein Auto ein. Der Daimler-Chef zeigt sich in dem aktuellen Weihnachtsvideo selbstironisch und humorvoll. Es hat schon eine gewisse Tradition, dass sich der Topmanager per Clip - in Nebenrollen sind zu sehen Chefdesigner Gorden Wagner, Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton und Fußball-Bundestrainer Joachim Löw  - bei seinen Mitarbeitern für die geleistete Arbeit bedankt und gleichzeitig dabei sein eigenes Markenimage pflegt - allerdings zum letzten Mal.


Ende des kommenden Wonnemonats ist für den Topmanager Schluss an der Konzernspitze. Wie es dann weitergeht? Das Video, das Daimler über Social Media streut, gibt auch darüber Auskunft. Ersatzweihnachtsmann, auch wenn Zetsche nur Erfahrung mit Elchen vorweisen kann. Bevor es dann doch im Jahr 2021 in den Aufsichtsrat von Daimler geht. mir
stats