Corona-Studie

So hat sich das Denken der Deutschen über Digitalwerbung verändert

   Artikel anhören
In der Pandemie nutzen die Deutschen ihre Smartphones noch häufiger als zuvor
© Firmbee/Pixabay
In der Pandemie nutzen die Deutschen ihre Smartphones noch häufiger als zuvor
Die Corona-Krise hat die Marketingwelt gehörig durcheinandergewirbelt und sie vor viele Herausforderungen gestellt. Jetzt, wo das Ende der Pandemie absehbar scheint, stellt sich die Frage: Was wird danach anders sein als vorher, welche Veränderungen bleiben bestehen? Unruly hat in einer Studie jetzt Antworten darauf gefunden. Das Kernergebnis: Digitale Werbung ist einflussreicher als je zuvor - und das bleibt auch nach Corona so.
Zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres hat die Video-Advertising-Plattform Unruly in einer Studie untersucht, wie sich das Denken und Handeln der Menschen in der Corona-Pandemie verändert hat und welche Auswirkungen das auf die Wahrnehmung von M

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats