Corona-Impfdebakel

So macht sich Sixt über Jens Spahn lustig

   Artikel anhören
Jens Spahn kriegt von Sixt eins auf die Mütze
© Sixt
Jens Spahn kriegt von Sixt eins auf die Mütze
Sixt ist bekannt für seine provokante Werbung - und dafür, gerne mal hochrangige Politiker auf den Arm zu nehmen. Vor allem das 2001 gemeinsam mit Jung von Matt entwickelte Cabrio-Motiv, auf dem Angela Merkel die Haare zu Berge standen, hat sich in das kollektive Gedächtnis der Deutschen eingebrannt. Doch auch andere Spitzenpolitiker wie Silvio Berlusconi, Christian Wulff, Frank-Walter Steinmeier, Peer Steinbrück, Oskar Lafontaine und zuletzt Ursula von der Leyen wurden bereits "Opfer" der Sixt-Werbestrategie. Jetzt hat es Jens Spahn erwischt. Mit einem Werbemotiv, das Sixt über die sozialen Netzwerke verbreitet, greift der Münchner Autovermieter die Debatte über die vermeintlichen Pannen bei der Corona-Impfkampagne der Bundesregierung auf. 
Mit dem Werbemotiv, das Sixt unter anderem über seinen Facebook- und

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats