Corona-Hilfe

About You geht in die Masken-Offensive

   Artikel anhören
About You vertreibt seine Masken sowohl mit Eigenmarken als auch mit Markenpartnern
© About You
About You vertreibt seine Masken sowohl mit Eigenmarken als auch mit Markenpartnern
Schon vor Ostern hat About You angekündigt, mit einer eigenen Shop-Kategorie für wiederverwendbare Stoffmasken an den Start zu gehen. Pünktlich zu der ab Montag im öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel geltenden Maskenpflicht beginnt der Hamburger Onlinehändler mit dem Verkauf. Zusammen mit seinen Markenpartnern bietet About You ab nächster Woche rund 200.000 Alltagsmasken an - alle zum Selbstkostenpreis ab 1,70 Euro. Um möglichen Hamster-Käufen vorzubeugen, baut das Unternehmen in der Produktion vor: Innerhalb weniger Wochen sollen mehr als vier Millionen weitere Masken folgen.
Mehr als zwanzig Markenpartner sind laut About You bei der Masken-Offensive dabei - darunter neben Eigenmarken auch Designer, die Maskendesigns exklusiv für den Händler entwerfen. Zu den Brands, die Masken herstellen, zählen Armed Angels, Urban Classics, Grubenhelden, BeWooden und Oderso von Aktivist Fynn Kliemann. Ab Mitte Mai sollen auch die Designs der "About You Idols" verfügbar sein: Dazu gehören LeGer-Designerin Lena Gercke, GMK-Designer Guido Maria Kretschmer und der niederländische Social-Media-Star Anna Nooshin. Des Weiteren soll es Styles von Model Karolína Kurková, MDLA-Designer Bill Kaulitz sowie Entertainer Riccardo Simonetti geben.
About You bietet alle seine Alltagsmasken zum Selbstkostenpreis an
© About You
About You bietet alle seine Alltagsmasken zum Selbstkostenpreis an
"Uns war es wichtig, direkt von Anfang an ein großes sowie vielfältiges Sortiment an Alltagsmasken bereit zu stellen, bei dem für jeden unserer KundInnen etwas dabei ist. So ermöglichen wir es unseren KundInnen, sich auch während der Maskenpflicht durch dieses neue Mode-Accessoire frei auszudrücken", sagt Sebastian Betz, Mitgründer und Co-CEO von About You. "Wir freuen uns, dass wir dabei auch unser Versprechen einlösen konnten, die Masken - egal, ob schlicht oder modisch - zum Selbstkostenpreis anzubieten und so einen fairen sowie günstigen Zugang zu Alltagsmasken zu sichern".


In puncto Selbstkostenpreis bietet der Händler vollständige Transparenz und ermöglicht den Kunden Einsicht in die Preiszusammensetzung der Masken. "Wir wollen zeigen, dass wir es ernst meinen und unseren Beitrag zum gesundheitsbezogenen und achtsamen Umgang mit sich und anderen leisten - und gleichzeitig dem Krisen-Wucher eine klare Absage erteilen", betont CEO Tarek Müller. Beworben werden die Masken auf der About-You-Webseite sowie in Social Media.
Neben dem großflächigen Verkauf plant About You zudem, Alltagsmasken zu spenden. Dazu laufen bereits Gespräche mit Non-Profit-Organisationen, die Masken an Bedürftige verteilen. Nach dem Launch der Masken-Kategorie im DACH-Markt will das Unternehmen den international Verkauf der Masken Anfang Mai ausrollen. Das ambitionierte Ziel: das größte und vielfältigste Angebot an Alltagsmasken in Europa anzubieten. tt
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats