Content Marketing

McDonald's verlost Urlaub auf Zuliefererbetrieben

   Artikel anhören
Bei der Bauernhof-Challenge von McDonald's geht es unter anderem um: Kartoffeln
© McDonald's
Bei der Bauernhof-Challenge von McDonald's geht es unter anderem um: Kartoffeln
Weil die Zahl der Corona-Infizierten seit Wochen europaweit ansteigt, sollten die Deutschen laut Gesundheitsminister Jens Spahn ihren Urlaub lieber hierzulande verbringen. McDonald's greift den Vorschlag gerne auf: Das Unternehmen verlost aktuell einen Familienurlaub auf einem der Bauernhöfe, die die Fast-Food-Kette beliefern. Bei der Aktion, die von einem Content-Marketing-Format begleitet wird, geht es allerdings um mehr als Glück.
So müssen sich die Kandidaten mit einem Video vorstellen und erklären, warum ihre Familie am besten für die Challenge geeignet ist. Bei dieser warten dann Herausforderungen wie Fragen zur Lieferkette von McDonald's. Dabei sind dem Unternehmen zufolge Geschicklichkeit, aber auch Einsatz und Wissen gefragt.


Schauplatz des Wettbewerbs sind Bauernhöfe, die drei der für McDonald's wichtigsten Produkte liefern: Kartoffeln, Rindfleisch und Salat. Unterstützung kommt nicht nur von den jeweiligen Landwirten, sondern auch von drei prominenten Gästen. Die Gewinner-Familie kann anschließend einen Bauernhof-Urlaub inklusive Rahmenprogramm machen - ob dabei Landleben oder Abenteuer im Vordergrund stehen, bleibt den Siegern selbst überlassen. Die Bewerbung ist ab sofort bis zum 30. September möglich
Natürlich veranstaltet McDonald's die Bauernhof Challenge nicht nur aus Gründen der Kundenbindung. Das Unternehmen möchte sich damit auch als Abnehmer regional erzeugter landwirtschaftlicher Produkte präsentieren. Unternehmensangaben zufolge bezieht McDonald's rund 60 Prozent seiner Rohwaren aus Deutschland, 37 Prozent aus anderen EU-Ländern. Das für die Burger verwendete Rindfleisch soll zu über 90 Prozent aus Deutschland stammen, die für die Pommes frites verwendeten Kartoffeln zu 71 Prozent.

"Mit dem 'McDonald's Landleben' möchten wir Familien die Möglichkeit auf einen einzigartigen Urlaub bieten und gleichzeitig auf unterhaltsame Weise zeigen, wo unsere Rohwaren herkommen und wieviel Engagement und Leidenschaft unserer Landwirte dahintersteckt, damit wir am Ende unsere McDonald's Burger anbieten können", sagt Eva Rössler, Unternehmenssprecherin von McDonald's Deutschland. Das Thema Regionalität hat bereits durch die wachsende Bedeutung von Nachhaltigkeits-Aspekten im Zuge der Klimakrise an Relevanz gewonnen. Durch die Corona-Krise sind kurze Transportwege und verlässliche Lieferketten verstärkt in den Vordergrund gerückt. Grund genug für McDonald's, das Thema breit zu spielen. Die Bauernhof Challenge wird deswegen auch in Form einer Miniserie begleitet, die ab Mitte Oktober über Youtube, die Microsite und die Social-Media-Kanäle von McDonald's Deutschland verfügbar ist. Ab Ende Oktober laufen alle Folgen auch auf RTLs Video-on-Demand-Portal TV Now.


Die Konzeption der Kampagne stammt von der PR-Lead-Agentur Salt Works, die Filme werden von Grabow & Bartetzko aus München umgesetzt. ire
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats