Artikel anhören
Model und Transgenderaktivistin Pari Roehi macht sich für Beate Uhse Stark.
© Beate Uhse
Model und Transgenderaktivistin Pari Roehi macht sich für Beate Uhse Stark.
Nach der Einleitung des Insolvenzverfahrens in Eigenregie vor drei Jahren war es still geworden um Beate Uhse - jetzt ist die Erotikmarke bereit für ein Comeback: Im Rahmen des diesjährigen Weltfrauentags geht sie mit einem komplett überarbeiteten, modernisierten Markenauftritt unter dem Kampagnenmotto "Freiheit für die Liebe" an den Start. Dass sie sich dabei intensiv mit dem herrschenden Zeitgeist auseinandergesetzt hat, beweisen die drei Frauen, die sich Beate Uhse als Markengesichter und Unterstützerinnen geholt hat:  Journalistin und Fernsehmoderatorin Paula Lambert, die Influencerin und Podcasterin Maria „Masha“ Astor sowie Model und Transaktivistin Pari Roehi.
Die drei sind für Beate Uhse lebender Ausdruck für die Aufforderung, seine Sexualität mutig und tolerant zu leben. Denn auch wenn sich die Kultmarke bewusst von ihrem 50er-Jahre-Image mit gut gemeinten Sextipps in Broschürenform l

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats