Coca-Cola

Wie Michael Willeke das Marketing des Brause-Giganten neu aufstellen soll

   Artikel anhören
Michael Willeke, Marketingchef Coca-Cola DACH
© Coca-Cola
Michael Willeke, Marketingchef Coca-Cola DACH
Die Corona-Pandemie ist noch mitten in ihrer dritten Welle, doch Coca-Cola beginnt schon, die Lehren aus dem vergangenen Jahr für die Marke umzusetzen und strukturiert den Konzern um. In der neu gebildeten Geschäftseinheit "Europa" kommt Michael Willeke, bisher Marketingchef in Deutschland, eine neue strategische Rolle zu. Sein neuer Geschäftsbereich "Integrated Marketing Experiences" soll die Kommunikationsstrategie der Marke nachhaltig verändern. Für Willeke ist es die Rückkehr in ein vertrautes Themenfeld.
Noch leidet der Getränkekonzern unter den Restriktionen der Gastronomie und der monatelangen Werbepause im vergangenen Jahr. Aber eine strategische Umgestaltung des Unternehmens soll dabei helfen, gestärkt aus der Pandemie hervorzugehen. Die neue Geschäftseinheit "Europa" offiziell seit 2. April am Start, fasst die früheren Business Units Westeuropa und Zentral- und Osteuropa zusammen und erstreckt sich über mehr als 40 Länder, von Großbritannien bis Russland.

In dieser neuen Organisation übernimmt Michael Willeke, bisher Marketing Director für Deutschland, Dänemark und Finnland, die Rolle des Integrated Marketing Experience Director Europe.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats