Berentzen-Marketerin

Lavazza sichert sich die Dienste von Karen Laesch

   Artikel anhören
Karen Laesch geht zu Lavazza
Lavazza
Karen Laesch geht zu Lavazza
Ende Dezember war Karen Laesch eine von 99 führenden Marketing-Frauen bei HORIZONT. Zu den prominentesten Vertreterinnen ihrer Zunft gehört sie hierzulande immer noch - auf ihrer Visitenkarte steht künftig allerdings ein anderer Arbeitgeber: Laesch wechselt von der Berentzen-Gruppe zu Lavazza.
Bei Berentzen war Laesch seit August 2015 Leiterin Marketing und verantwortete dabei Marken wie Puschkin, Doornkaat und Bommerlunder. Unter ihrer Leitung startete Berentzen Anfang 2016 die Kampagne "Echtland" mit dem Ziel, eine eigene Webcommunity aufzubauen und so die Marke zu verjüngen.


Bei Luigi Lavazza Deutschland wird Laesch direkt an 
Geschäftsführer Oliver Knop berichten. "Karen Laesch wird die Marke Lavazza als beliebtesten Espresso der Deutschen weiter verankern und unser Geschäft mit effizienten Marketingstrategien für den Heim- und Außer-Haus-Markt treiben", ist Knop sicher. Im vergangenen Jahr hatte das Familienunternehmen hierzulande laut Nielsen rund 19,5 Millionen Euro für Werbung ausgegeben, was einem Plus von 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entsprach.

Schon vor ihrer Zeit bei Berentzen hatte Laesch Erfahrungen im Bereich Getränke gesammelt. So war sie unter anderem Brand Managerin bei Beam Suntory Deutschland (Jim Beam) und wirkte im internationalen Produktmanagement von Brita. ire
stats