BCG Gender Diversity Index

Diese deutschen Unternehmen haben die meisten Frauen in der Chefetage

   Artikel anhören
Frauen in Führungspositionen gibt es in Deutschland nach wie vor zu selten
© Gerd Altmann auf Pixabay
Frauen in Führungspositionen gibt es in Deutschland nach wie vor zu selten
Was den Anteil von Frauen in Vorstand und Aufsichtsrat sowie deren Vergütung angeht, geht die Deutsche Telekom hierzulande mit gutem Beispiel voran: Der Bonner Telekommunikationskonzern steht an der Spitze des Gender Diversity Index, in dem die Boston Consulting Group zusammen mit der Technischen Universität München alljährlich die 100 größten börsennotierten Konzerne in Deutschland auf Geschlechtervielfalt in den Führungsetagen untersucht. Ein Kernergebnis der Studie: Über die Hälfte der analysierten Unternehmen haben immer noch keine einzige Frau im Vorstand.
Die Deutsche Telekom hat es im BCG-Ranking nach Platz drei im Vorjahr auf den Thron geschafft. Kam der Konzern 2017 auf Platz 13 noch auf 67,5 Punkte, verbucht er 2020 bereits 78,7 Zähler - so viele wie kein anderes deutsches Top-100-Unternehmen. Vor allem im Hinblick auf die Vorstandsvergütung und Parität im Aufsichtsrat konnte sich die Telekom verbessern.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats