BBDO Berlin

Die Deutsche Bahn wünscht umweltbewusste Weihnachten

   Artikel anhören
Der Protagonist in dem Spot legt sich für den Umweltschutz ganz schön ins Zeug
© Deutsche Bahn / Youtube
Der Protagonist in dem Spot legt sich für den Umweltschutz ganz schön ins Zeug
Die Deutsche Bahn hat erkannt, dass der Trend zu umweltbewussterem Verhalten ihr in die Karten spielt. Deswegen besetzt der Konzern das Thema auch zu Weihnachten. In dem Spot "Das Weihnachtsgeschenk für die Umwelt" will die Bahn zeigen, dass man zum Fest der Liebe nicht nur an Freunde und Angehörige, sondenr auch an Klima und Umwelt denken sollte.
Ob man es unbedingt so machen muss wie der in dem von BBDO Berlin kreierten Spot, darf jeder natürlich selbst entscheiden. Allerdings zeigt der 75-Sekünder - ob gewollt oder ungewollt -, dass es durchaus Mühe kosten kann, ein umweltbewussteres Leben zu führen.
"Der Film ist allen Menschen gewidmet, die auch an Weihnachten an die Umwelt denken. Wie genau, ist dabei jedem selbst überlassen", sagt Siyamak Jung, Executive Creative Director bei BBDO Berlin. Bastian Grunberg, Leiter Markenführung und Content-Steuerung der Deutschen Bahn, ergänzt: "Die Umwelt zu schützen kann auch Spaß machen. Dabei gibt es neben Bahnfahren auch zahlreiche andere Aktivitäten, die mitunter auch sehr kurios sein können."


Die Kampagne fügt sich ein die Strategie der Deutschen Bahn, Umwelt und Klima zu Kernthemen ihrer Marketing-Kommunikation zu machen. Die im September gestartete Markenkampagne "Bringt uns weiter als nur hin" geht bereits dezidiert auf Themen wie CO2-freie Mobilität ein. Doch auch mit Aktionen wie dem Artenschutzprojekt "Gleisgold" oder dem grünen Außendesign für die ICEs will die Bahn ihre Haltung demonstrieren. Auf dem Content-Hub zum Thema listet das Unternehmen inzwischen mehr als 150 eigene Nachhaltigkeitsmaßnahmen auf.

Für den Weihnachtsspot haben die Bahn und BBDO Berlin auf bewährtes Personal zurückgegriffen. Realisiert wurde der Film von Regisseur Sven Schrader in Zusammenarbeit mit der Produktionsagentur CraftWork aus dem Hause BBDO. Schrader war auch schon bei der oben genannten Corporate-Kampagne mit von der Partie. Beim Kunden war neben Grünberg auch Claudia Triebs, Leiterin Public Relations, verantwortlich. Das Team bei BBDO Berlin umfasst neben Jung noch Till Diestel (CCO BBDO Group Germany), Bernhard Frey (Senior Art Director Content), Lia Hermann (Creative Content), Mark Andree (Managing Director) Kay-Michael Bathe (Account Manager) Selina Rieser (Junior Account Manager), Alexander Geier (Agency Producer) und Daniel Skupien (Producer). ire
stats