"Ba-Bing!"

So niedlich wirbt die Deutsche Bank für Apple Pay

In der Kampagne der Deutschen Bank dreht sich alles um Ba-Bing
© Deutsche Bank
In der Kampagne der Deutschen Bank dreht sich alles um Ba-Bing
Die Deutsche Bank gehört zu den Startpartnern für Apple Pay in Deutschland. Nun startet Deutschlands größte Bank eine breit angelegte Kampagne, um für die Partnerschaft und den neuen Service zu werben. Die Hoffnung: sowohl Neu- als auch Bestandskunden von den neuen Möglichkeiten des mobilen Bezahlens zu überzeugen. Um die Botschaft zu vermitteln, setzt die Deutsche Bank auf genau sechs Buchstaben.
Das Zauberwort der von Philipp und Keuntje kreierten Kampagne lautet "Ba-Bing". Diesen weltweit einheitlichen Ton geben iPhone oder Apple Watch von sich, wenn jemand mit Apple Pay bezahlt. Visuell demonstriert der Auftritt die Vorteile von Apple Pay mit einer Mutter-Kind-Situation an der Kasse. Damit will die Deutsche Bank zeigen, wie "kinderleicht" Bezahlen mit Apple Pay ist.


Der TV-Spot zu der Kampagne ist ab dem 21. Dezember zu sehen und kommt damit gerade noch rechtzeitig für die Hochphase beim Last-Minute-Weihnachtseinkauf. Außerdem hofft die Deutsche Bank darauf, in der Weihnachtszeit über TV Familien besser zu erreichen.

Neben Online- und Social-Media-Verlängerungen des Spots sowie reichweitenstarken Online-Display bzw. -Performance-Maßnahmen bringt das Unternehmen mit Social-Media-Content bzw. -Gewinnspielen weitere "Ba Bing"-Momente zum Einsatz, um jüngeren Zielgruppe zu erreichen. Darüber hinaus lockt die Deutsche Bank Neukunden mit einem speziellen Angebot: Wer noch kein Konto bei den Frankfurtern hat, erhält das Deutsche Bank Aktiv-Konto bis zum 30. Juni 2019 ohne monatlichen Grundpreis. Danach kostet es 5,90 Euro pro Monat.


Bestandskunden werden derweil am PoS durch LCD-Screens und einem mannsgroßen Stand-Display im Bereich der Geldautomaten angesprochen. Der Aufsteller macht jedes Mal "Ba-Bing", sobald ein Kunde vorbei läuft. Sowohl an Neu- als auch Bestandskunden dürfte sich die Kooperation mit Apples Download-Stores richten: Wer bis zum 31. Januar 2019 Apple Pay bei der Deutschen Bank aktiviert, erhält einen Gutschein über 10 Euro für App Store und iTunes. "Unsere Kunden erhalten so einfach und schnell wie nie in unserer Deutschen Bank Mobile App eine virtuelle Mastercard Debitkarte zur weltweiten Nutzung von Apple, dauerhaft und ohne Jahresgebühr, damit machen wir mehr möglich und beweist uns als moderner Begleiter", sagt Tim Alexander, Chief Marketing Officer Privat- und Firmenkunden der Deutschen Bank.

Auch ohne Kampagne verzeichnet die Deutsche Bank offenbar bislang große Nachfrage nach Apple Pay. Christoph Fröhlich, Ressortleiter Ratgeber bei stern.de, berichtete vor gut einer Woche auf Twitter von hohen dreistelligen Kartenanträgen für Apple Pay pro Minute.
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats