Special

Derzeit geht nicht viel im Autohandel
arsdigital/Fotolia
+Automobilindustrie

Wie Corona den Pkw-Absatz global einbrechen lässt

Derzeit geht nicht viel im Autohandel
Für die deutsche Automobilindustrie war der April kein guter Monat. Die Produktion stillgelegt, die Entscheidung über eine Kaufprämie verschoben, der Pkw-Absatz national und global eingebrochen. Und die Werbeinvestitionen haben die Hersteller in Deutschland um fast 76 Prozent reduziert. Die Corona-Pandemie und der Lockdown beuteln Hersteller und ihre Händler schwer. Immerhin gib es auch positive Signale. In China erholt sich der Markt schneller als gedacht. Ein paar Fakten.
von Michael Reidel Montag, 18. Mai 2020
Alle Artikel dieses Specials
X

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats