Anzeige. Online-Marketing

Teads entwickelt Lösungen für eine Welt ohne Cookies

   Artikel anhören
No Cookies? No Cry! Während alle über die Vorbereitung auf eine cookielose Zukunft sprechen, ist das digitale Werbe-Ökosystem ohne Cookies von Drittanbietern nur noch einen Steinwurf entfernt. Einige warten auf den „Google-Express“, um die komplexen Probleme zu lösen. Doch zunächst gilt es, eines deutlich festzuhalten: Das offene Web ist bereits weitgehend cookiefrei.
Die durchschnittliche Cookie-Nutzungsrate liegt weltweit bei 60 Prozent. In einigen Märkten wie Deutschland ist sie höher; im Vereinigten Königreich und den USA dagegen niedriger und liegt unter 50 Prozent. Und tatsächlich sind einige Anbieter schon seit Jahren mit cookiefreien Lösungen auf dem Markt.

Cookies werden durch browserbasierte Schnittstellen ersetzt
Die von Teads durchgeführten Vergleichstests mit cookiefreien Lösungen lassen keinen Zweifel: Die Ergebnisse zeigen gleiche Medienkennzahlen und Fortschritte bei den Marken-KPIs. Das ist eine gute Nachricht für Werbungtreibende. Mit anderen Worten: Cookies werden nach und nach durch alternative Identifikatoren und Lösungen wie browserbasierte Schnittstellen ersetzt.

Der Teads Cookieless Translator bietet einen nahtlosen Aufbau von Predictive Audiences: Er übersetzt mit wenigen Klicks vordefinierte cookiebasierte Zielgruppen – einschließlich First-Party-Daten von Werbungtreibenden – in Predictive Audiences, das heißt in neue Segmente, die nicht auf Cookie-Technologien angewiesen sind.

Publisher sind bereit für Kooperationen
Auch die Publisher sind optimistisch. Sie beginnen, sich für Unique-ID-Lösungen zu öffnen. Nach aktuellen Umfragen haben über die Hälfte der deutschen Publisher eine Strategie zur Steigerung der Nutzung von Logins.

Allerdings nutzt die Mehrheit der Nutzer dieses Angebot nicht. Die größten Herausforderungen bei der Akzeptanz von Logins für die Publisher sind potentielle Auswirkungen auf den Traffic, die Überwachung der Monetarisierungsmöglichkeiten des Inventars sowie die Beeinträchtigung der Nutzererfahrung.
Teads

Teads ist Anbieter einer digitalen Mediaplattform für programmatische Werbung, die den Bedürfnissen von Publishern und Werbetreibenden gleichermaßen Rechnung trägt. Publishern ermöglicht Teads die Monetarisierung eines redaktionellen Angebotes, während Werbungtreibende die Möglichkeit bekommen, Video- und Display-Werbung in hochwertigen Content-Umfeldern zu platzieren. Dabei ermöglicht die End-to-End-Plattform Werbetreibenden und Agenturen eine cloudbasierte Nutzung sowohl auf der Buy-Side, als auch auf der Sell-Side. Gegründet 2011, verfügt Teads heute über ein Team von über 1000 Mitarbeitenden in 30 Ländern.


Dabei sind viele Publisher bereit, ihre First-Party-Daten mit Adtech-Anbietern zu teilen, um die Monetarisierung ihres Inventars weiterhin sicherzustellen. Auch Contextual Targeting hat für sie eine große Bedeutung, während Universal IDs und Privacy Sandbox eher weniger relevant sind.


Cookiefreie Kampagnen performen tendenziell besser
Dieser erste Schritt auf dem Weg zu einer alternativen identitätsbasierten Lösung erfordert weitere, neue Initiativen, um die Sammlung von Daten voranzutreiben. Dabei besteht dringender Handlungs- und Testbedarf. Im Rahmen einer aktuellen Teads-Metastudie wurden cookiefreie Zielgruppen und cookiebasierte Zielgruppen in einer Kampagne nebeneinander ausgewertet.

Das Ergebnis überzeugt: Media-KPIs sind bei Cookie-freien Zielgruppen mindestens genauso gut – in einigen Fällen sogar tendenziell besser in der Performance. Bei der Evaluation der Brand-KPIs ist der positive Trend noch deutlicher: Cookiefreie Zielgruppen bieten Uplifts in allen Funnelstufen gegenüber den Cookie-basierten Audiences.

Das Trainingsprogramm „Cookieless World” von Teads bereitet auf die cookiefreie Ära vor
In diesem Zertifizierungs-Seminar hilft ein Team von Datenexperten den Teilnehmern, sich mit einer Reihe von Videoschulungen auf die neue Ära ohne Cookies vorzubereiten. Diese Schulung ist in zwei verschiedene Teile gegliedert, wobei der Schwerpunkt zunächst auf dem Ökosystem insgesamt liegt. Der zweite Teil zeigt dann, wie man relevante cookielose Targeting-Lösungen während des gesamten digitalen Marketingzyklus nutzen kann.

Einen Deep Dive in das Thema hat Teads in seiner Masterclass des Advertisers Day der d3con gegeben. Die Aufzeichnung können Sie hier noch einmal sehen.


Weitere Informationen zum Thema Cookie-freie Lösungen: hier oder direkt bei Teads.

Justin Drews, Enterprise Solutions bei Teads Deutschland GmbH
E-Mail: justin.drews@teads.tv
Tel.: 0151 730 170 60


    stats