Special

Projektleiter Markus Hefter im Interview mit ISPO.com
Messe München GmbH
Anzeige. Messen

ISPO Munich 2021: „Sport und Outdoor sind wichtiger denn je“

Projektleiter Markus Hefter im Interview mit ISPO.com
Von 31. Januar bis 3. Februar 2021 findet die ISPO Munich statt, die Weltleitmesse des Sport Business – mit veränderten Spielregeln und großen Chancen. Das Team um Projektleiter Markus Hefter hat die Veranstaltung neu gedacht: Als eine hybride Version, bestehend aus physischen und digitalen Beteiligungsmöglichkeiten. Im Interview gibt Markus Hefter Auskunft über das Konzept, über die Reichweite der Messe und die Sicherheit der Teilnehmer vor Ort.
von HORIZONT Content Studio Dienstag, 29. September 2020
Alle Artikel dieses Specials
X
 Was ist in den vergangenen Monaten in der Sportbranche geschehen? Und was bedeutet das für die ISPO? Die letzten Monate haben uns vor allem vor Augen geführt, dass zukünftig nichts mehr sein wird, wie es einmal war. Während des Lockdowns zeigte sich, dass Menschen in allen Ländern in sportlichen Aktivitäten und vor allem in der Natur ihren persönlichen Ausgleich finden und Kraft schöpfen. Zusammen mit dem rheingold institut haben wir ein Whitepaper veröffentlicht: Es zeigt deutlich, dass Bewegung ein zentraler Bestandteil des menschlichen Seins ist – wichtiger als jemals zuvor. Darin liegen viele Wachstumschancen, gerade auch für Unternehmen außerhalb der Sport- und Outdoorindustrie.

Welche Auswirkungen wird all dies auf die ISPO Munich 2021 haben? Und welcher Nutzen ergibt sich für Aussteller und Besucher? 
Wir haben die Zeit genutzt und uns intensiv über die sich verändernden Bedingungen mit der Branche ausgetauscht und geplant. Klar ist: Der Wunsch nach persönlichem Treffen und Austausch ist durch Corona nochmals deutlich verstärkt worden. Viele Themen lassen sich digital lösen, aber nichts ersetzt das persönliche Treffen und den Austausch vor Ort. 
 
Wie kann die Veranstaltung in Zeiten von Corona diesem Bedürfnis Rechnung tragen? Für die ISPO Munich 2021 gilt: „The all new ISPO Munich. Driven by the new importance of sport“, und das zeigt sich – neben sicheren Hallenkonzepten – im hybriden Charakter der Show. Die Messe wird erstmals physisch in München als auch digital weltweit stattfinden. Das garantiert Ausstellern hohe Reichweiten und Besuchern den größtmöglichen Themen-input. Denn für uns ist klar: Der maximale Kundennutzen steht im Mittelpunkt.
„Viele Themen lassen sich digital lösen, aber nichts ersetzt das persönliche Treffen und den Austausch vor Ort. “
Markus Hefter, ISPO Munich

Wie sieht das konkret aus? Die Hallen vor Ort gliedern sich in Lifestyle- und Experience-Hallen, in denen wir Bühnen für Content haben werden und den Marken Raum geben für Präsentationen, die sowohl vom Publikum vor Ort als auch von den Zuschauern zuhause live miterlebt werden können. Dank unserer Erfahrung durch die ISPO Re.Start Days im Sommer können wir digital bei der ISPO Munich voll durchstarten: Es wird interaktiv, abwechslungsreich und mit geballtem Know-how-Transfer.
 
Sport und Outdoor sind dieses Jahr durch die Coronakrise in den Fokus gerückt. Wie wirkt sich das auf eure Show aus? Sport und Outdoor sind definitiv so wichtig wie nie zuvor. Sie sind viel mehr als lediglich eine Branche. Diese Stärke zeigt sich jetzt deutlicher denn je. Das neue Bedürfnis nach Sport und Outdoorerlebnissen in der Gesellschaft eröffnet zusätzliche, breitere Zielgruppen – eine große Chance, nicht nur für die klassische Sport- und Outdoorindustrie, sondern für viele weitere. Themen wie Individualmobilität, Märkte wie die Gesundheitsbranche, die Kreativwirtschaft und das Versicherungswesen – sie alle rücken Sport und Outdoor mehr und mehr in den Fokus. Wir denken Sport und Outdoor größer und sind somit offen für neue Player, die über unseren Kernmarkt hinausgehen. Wir fungieren als Schnittstelle für alle, die im Sport beheimatet sind.
 
Welche Maßnahmen gibt es für die Sicherheit der Messeteilnehmer vor Ort? Zuallererst natürlich unser umfangreiches Schutz- und Hygienekonzept, das die Messe München mit der Bayerischen Staatsregierung erarbeitet hat. Im Prinzip läuft es auf der Messe wie im Alltag: Maske, Abstand, Registrierung. Nicht zuletzt wird uns auch der Erfahrungsschatz der Messe München aus den bisherigen Veranstaltungen unter Corona-Bedingungen helfen: Seit Anfang September finden am Münchner Messegelände wieder erfolgreich Veranstaltungen statt.
 
Mehr Informationen zur ISPO Munich 2021 auf ISPO.com
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats