Channel

ANZEIGE. MARKETING-AUTOMATION

Jochen Schweizer: Responsestarke Einladung zum Abenteuer

Automatisierte Kampagnen machen Marketiers das Leben leichter – und ihre Werbung erfolgreicher. Event-Anbieter Jochen Schweizer erweiterte sein bestehendes E-Mail-Marketing-System um die Print-Mailing-Automation und erzielte damit signifikant erhöhte Conversion- und Response-Rates.
von HORIZONT Content Studio und Raoul Fischer, StoryWorks Dienstag, 20. September 2022
Alle Artikel
X


Schon seit 1987 bietet Jochen Schweizer seinen Kundinnen und Kunden außergewöhnliche Erlebnisse, die eine meist adrenalinfördernde Alternative zu herkömmlichen Geschenken sind. Ob Bungee-Jumping, House-Running oder ein Tag auf dem „Männerspielplatz Großalmerode” (nebenbei bemerkt: hier geht’s ums Baggerfahren) – Jochen Schweizer begeistert seine Zielgruppe.
Im Oktober 2017 wurde sein Unternehmen mit mydays zur Jochen Schweizer mydays Group (JSMD Group) vereint und ist seitdem Mitglied der ProSiebenSat.1 Media SE.

Automatisierte Grüße per Maxi-Postkarte

Die alljährliche Black Week ist ein Dorado für Schnäppchenjäger im Internet. Die JSMD Group wollte diese besondere November-Woche nutzen, um Bestandskunden zu aktivieren, die in den zurückliegenden vier Jahren ein Erlebnis gebucht oder einen Gutschein eingelöst hatten. Die besondere Herausforderung war hier, in sehr kurzer Zeit möglichst unkompliziert und schnell ein attraktives Werbemittel zu erstellen, das die Bestandskunden zu weiteren Buchungen motiviert. Die Wahl der Werbeprofis von der JSMD Group fiel auf das Medium Maxi-Postkarte – und zwar ausgesteuert über Marketing-Automation.

„Die Print-Mailing Automation bietet die ideale Möglichkeit, kurzfristig, triggerbasiert und unabhängig Printkampagnen aufzubauen.“
Rebekka Raum, CRM-Managerin JSMD Group

Im ersten Schritt erweiterte JSMD sein bereits bestehendes E-Mail-Marketing-System von Emarsys um die Print-Mailing-Automation. Damit wurde das Print-Mailing als neuer Kanal in die Customer Journey integriert. Anschließend übertrug das Unternehmen die Kundendaten aus der Datenbank direkt in das Marketing-Automation-System, wobei die Adressdaten auch gleich noch einen automatisierten Check auf Plausibilität und Richtigkeit durchliefen.

JSMD konnte die Maxi-Postkarte im Tool selbst bearbeiten, Änderungen an der Datei vornehmen und Personalisierungsvariablen anlegen. Eine manuelle Programmierung durch die Druckerei und aufwendige Freigabe-Prozeduren waren damit nicht mehr notwendig. Insgesamt versandte JSMD 30000 Maxi-Postkarten, jeweils 15000 an die Kundschaft beider Marken. Die technische Umsetzung lief über das Marketing-Automation-System von Emarsys.

„Kurzfristig, triggerbasiert, unabhängig“

Die Vorteile dieser übergreifenden Marketing-Automation liegen für Rebekka Raum, CRM-Managerin bei der JSMD Group, auf der Hand: „Die Print-Mailing Automation bietet die ideale Möglichkeit, kurzfristig, triggerbasiert und unabhängig Printkampagnen aufzubauen und zu versenden. Zudem ist sie eine sinnvolle Ergänzung der Kommunikationskanäle in der Customer Journey, um Kunden über die digitale Kommunikation hinweg zu erreichen.“

Der Erfolg gibt ihr recht: Die JSMD Group versandte eine Maxi-Postkarte mit einer Short-URL, auf der sich die Kundinnen und Kunden einen Überblick über die Angebote verschaffen konnten, darunter zum Beispiel ein Formel-Fahren (15 Prozent Nachlass) und Städte-Trips (2 bis 20 Prozent) bei Jochen Schweizer oder Candle-Light-Dinner (20 Prozent) und der Aufenthalt in einem Baumhaushotel (15 Prozent) bei mydays. Konkret führte die Print-Mailing-Kampagne zu einer signifikant erhöhten Conversion- und Response-Rate. Selbst im Zeitraum nach der Kampagne wurden noch erhöhte Conversion- und Response-Rates registriert.

Marketing-Automation setzt sich durch

Immer mehr Marketingverantwortliche setzen auf Marketing-Automation, um nahtlos über alle Kanäle mit fein segmentierten Zielgruppen kommunizieren zu können. Bislang beschränkten sich viele dieser Systeme auf digitale Touchpoints, was die nachweislich sehr erfolgreiche Kombination von physischem Dialogmarketing und digitalen Werbemitteln unmöglich macht. Doch seit einiger Zeit können Werbungtreibende über ihre Marketing-Automation-Tools via App oder API auch Print-Mailings integriert und hoch individualisiert auszusteuern.

Die Deutsche Post arbeitet dafür neben Emarsys und – ganz aktuell – Salesforce mit vielen weiteren Marketing-Automation-Systemen zusammen und deckt mit diesen Kooperationen über 75 Prozent des relevanten Marktes ab. Damit kommen Werbungtreibende der Champions League – die richtige Botschaft zum richtigen Zeitpunkt über den richtigen Kanal an die richtige Zielgruppe – einen großen Schritt näher. Jochen Schweizer hat’s schon vorgemacht.

Mehr Informationen unter deutschepost.de/print-mailing-automatisiert


Mehr Best Cases über erfolgreiche Print-Mailing-Kampagnen finden Sie auf Alles-ueber-Mailings.de

    stats