Anzeige. #Flocks-Studie

Twitter ebnet Marken den direkten Weg zur Zielgruppe

   Artikel anhören
Die aktuelle #Flocks-Studie zeigt: Noch nie war es so einfach, Kontakte zur eigenen Zielgruppe zu knüpfen, sie zu pflegen und zu aktivieren: 79 aktive Communities bieten werbungtreibenden Unternehmen auf Twitter Deutschland den direkten Zugang zu besonders attraktiven Zielgruppen.
Einerlei, ob Marken Aufmerksamkeit erzeugen, Reichweite generieren, potenzielle Kunden animieren oder Branding-Effekte erzielen wollen – für all dies bietet Twitter beste Voraussetzungen. Denn auf Twitter halten sich die Nutzer über favorisierte Themen auf dem Laufenden, lassen sich für ihre Kaufentscheidungen inspirieren und teilen ihre Meinung mit Gleichgesinnten. Für Marken ergibt sich daraus die perfekte Möglichkeit, einflussreiche Konsumenten im Moment höchster Aufmerksamkeit anzusprechen.


Wie Marken mit 79 Communities unmittelbar kommunizieren können
„Auf Twitter sind die begehrtesten Zielgruppen direkt erreichbar“, erläutert Jolanta Baboulidis, Country Director Twitter Germany. „Und damit meine ich nicht allein das überdurchschnittliche Einkommen, ihren hohen Bildungsgrad oder ihr ausgeprägtes Markenbewusstsein. Deutsche Twitter-Nutzer sind vor allem besonders aufgeschlossen und neugierig für alles Neue.“ Und das gilt auch für die Inhalte von Unternehmen – was die Studie eindrucksvoll belegt.
„Twitter-Nutzer sind Experten in ihren Interessensgebieten und beeinflussen die Menschen in ihrem Umfeld. “
Jolanta Baboulidis, Country Director Twitter Germany
Mehr als jeder Zweite (58 Prozent) empfindet es als durchaus positiv, wenn sich Marken an der Twitter-Konversation mit eigenen Beiträgen beteiligen. Insgesamt freuen sich auf Twitter knapp zwei Drittel (64 Prozent) über relevante Marken-Inhalte zu ihren Lieblingsthemen. Dies ist eines der Ergebnisse der aktuellen #Flocks-Studie von Twitter Deutschland.
In einer eingehenden Analyse hat Twitter seine User in Deutschland unter die Lupe genommen und teilt sie in 79 Communities ein – je nach Interesse. Daraus folgt auch, wie Marken mit ihnen kommunizieren können.
In einer eingehenden Analyse hat Twitter seine User in Deutschland unter die Lupe genommen und teilt sie in 79 Communities ein – je nach Interesse. Daraus folgt auch, wie Marken mit ihnen kommunizieren können.

Auf Twitter wertvolle Markenbotschafter gewinnen
Doch Twitter-Nutzer sind demnach nicht nur Entdecker, sie haben auch Einfluss: „Die Nutzer auf Twitter sind in ihren jeweiligen Interessengebieten Experten und beeinflussen die Menschen in ihrem Umfeld, von denen sie gerne nach ihrer Meinung gefragt werden. So sorgen sie für Awareness und haben letztlich auch direkten Einfluss auf Kaufentscheidungen“, so Jolanta Baboulidis weiter.
Wie die Zielgruppen auf Twitter im Einzelnen ticken, das zeigt die #Flocks-Studie mit einem detaillierten Blick auf werberelevante Communities in zentralen Interessensgebieten wie Gaming, Entertainment, Sport und Technologie:

#GamingTwitter: Auf Twitter kommen die Spiele-Fans zusammen
Mehr als zwei Drittel aller Twitter-Nutzer in Deutschland (67 Prozent) interessieren sich für das Thema „Gaming“ – der Anteil der Gaming-Fans auf Twitter ist damit 1,7-mal größer als im Durchschnitt aller Internetnutzer. Die Inhalte dürfen dabei auch von Marken stammen: 68 Prozent der deutschen Gaming-Fans freuen sich über mehrwertigen Marken-Content auf Twitter.

#EntertainmentTwitter: Die junge Zielgruppe sucht nach Unterhaltung
84 Prozent der Twitter-Nutzer in Deutschland zeigen gesteigertes Interesse an Entertainment-Inhalten. Vor allem die jungen Nutzer: Jeder Zweite der Twitter Entertainment-Fans (50 Prozent) ist zwischen 15 und 34 Jahre jung. Für sechs von zehn Twitter Entertainment-Fans (62 Prozent) gehört es dazu, dass sich Marken an den Konversationen rund um ihr Lieblingsthema beteiligen.

#SportTwitter: Sportbegeisterte lieben relevanten Echtzeit-Content
70 Prozent der Twitter-Nutzer in Deutschland sind wahre Sport-Fans. Mindestens einmal pro Woche informieren sich 91 Prozent von ihnen auf Twitter über alle aktuellen Geschehnisse und Informationen aus der Welt des Sports. 67 Prozent freuen sich darüber, wenn Marken relevanten Sport-Content auf Twitter teilen.

#TechTwitter: Technik-Fans entdecken Innovationen
Mehr als drei Viertel aller Twitter-Nutzer in Deutschland (76 Prozent) haben Interesse an Technologie-Themen. Vor allem männliche Nutzer (68 Prozent) begeistern sich auf Twitter für Tech-Inhalte. 63 Prozent der Tech-Fans heißen Marken auf Twitter willkommen, wenn sie sich an der Konversation um aktuelle Tech-Themen mit relevanten Inhalten beteiligen.

Weitere Ergebnisse aus der aktuellen #Flocks-Studie von Twitter Deutschland sind unter folgender E-Mail-Adresse abrufbar: werbung@twitter.com
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats