Antwort auf Edeka, Aldi & Co

Lidl sagt dem Weihnachtsstress den Kampf an

Echt fies und nervig: Der Weihnachtsstresser
© Lidl
Echt fies und nervig: Der Weihnachtsstresser
Spüren Sie ihn auch schon? Die Rede ist vom berüchtigten Weihnachtsstress, der uns alljährlich ab Anfang Dezember vereinzelt heimsucht, um uns dann spätestens kurz vor dem heiligen Abend an den Rand eines Nervenzusammenbruchs zu bringen. Für seine Weihnachtskampagne hat Lidl das Phänomen nun vermenschlicht. Doch gegen das Sortiment des Discount-Riesen kann selbst der sogenannte Weihnachtsstresser am Ende nichts ausrichten.

So langsam biegen die Lebensmittelhändler mit ihren Weihnachtskampagnen auch im Social Web auf die Zielgerade ein. Nachdem Penny mit Stammbetreuer Serviceplan bereits Anfang November mit einem emotionalen Werbespot vorgelegt hatte, geht es jetzt Schlag auf Schlag. Vor einigen Tagen hatte zunächst Aldi mit seinem von Scholz & Volkmer entwickelten, äußerst schrägen Spot um den blinkenden Strickpulli nachgelegt. Gestern schließlich präsentierten Edeka und Jung von Matt mit dem Werbefilm "Die wichtigste Zutat" ihren Beitrag zur diesjährigen Weihnachts-Werbeschlacht. 


Und nun also Lidl. Mit "Der Weihnachtsstresser - Überraschungen kannst du planen!" liefert der Discounter einen durchaus gelungenen Beitrag ab. Zum einen dürfte Lidl mit seiner Botschaft ins Schwarze treffen. Ganz einfach weil sich das Fest der Liebe, für das sorgsam ausgesuchte Geschenke, ein perfekt geschmückter und gerader Christbaum (mit funktionierenden Kerzen!) und eine auf den Punkt gegarte Gans offenbar unabdingbar sind, für viele Verbraucher tatsächlich sehr stressig anfühlt.

Zum anderen vergisst Lidl in dem von Florida Reklame kreierten und produzierten Onlinespot aber - anders als so mancher Wettbewerber - auch die Werbung in eigener Sache nicht. Denn dass sich der zuvor scheinbar allmächtige Weihnachtsstresser, der in seiner überzeichneten Art an Comics aus der Kindheit erinnert, am Ende des Commercials in Luft auflöst, hat die Hauptdarstellerin allein dem Discounter zu verdanken, bei dem sie vorfährt, um all ihre Weihnachtseinkäufe in einem Aufwasch zu besorgen. 


"Wir wollen unseren Kunden mit der neuen Kampagne ein Lächeln aufs Gesicht zaubern und ihnen auf humorvolle Weise zeigen, dass sie bei uns ganz unkompliziert und entspannt einkaufen können", erklärt Jürgen Achenbach, Geschäftsführer Marketing bei Lidl Deutschland. "Die Kunden sparen Zeit und zusätzliche Wege, da wir ein umfangreiches Sortiment und viele zusätzliche Services anbieten, zum Beispiel die Möglichkeit, Bargeld an der Kasse abzuheben oder an zahlreichen Filialen Pakete abzuholen", so Achenbach weiter. 

Die Kampagne findet nicht nur im Social Web statt
© Lidl
Die Kampagne findet nicht nur im Social Web statt
Das Online-Video, das ab sofort in den sozialen Netzwerken läuft, ist in die 360-Grad-Kampagne eingebettet, mit der Lidl bereits seit Anfang November unter dem Motto "Überraschungen kannst du planen" sein Deluxe- und Favorina-Weihnachtssortiment sowie zahlreiche Non-Food-Artikel im TV, in Kundenmagazinen sowie in den Haushaltshandzetteln und Out-of-Home bewirbt. Das verbindende Element der Kampagne ist die weihnachtliche Farbgestaltung mit einem dunkelgrün-gestreiften Hintergrund mit goldener und weißer Schrift. mas

Themenseiten zu diesem Artikel:
stats