"Andere sind gut. Wir sind güter"

DB Cargo startet Kampagne zur Mitarbeiter-Motivation

   Artikel anhören
Die Kampagne hebt unter anderem den Klimaaspekt hervor
© Deutsche Bahn
Die Kampagne hebt unter anderem den Klimaaspekt hervor
Der Bereich Schienengüterverkehr ist für die Deutsche Bahn in wirtschaftlicher Hinsicht keine Erfolgsgeschichte. Die neue Vorständin des Bereichs Sigrid Nikutta, die zum 1. Januar von der Berliner Verkehrsgesellschaft (BVG) zu DB Cargo gewechselt war, will das mit einer neuen Strategie ändern. Gleichzeitig soll eine Kampagne innerhalb der Belegschaft für Aufbruchstimmung sorgen.
Die Ausgangslage bei DB Cargo könnte man, positiv formuliert, als gut geeignet für eine solche Kampagne bezeichnen: Als "dramatisch" hatte die Deutsche Bahn die Situation der Güter-Tochter bereits vor einem Jahr in einem Brief an Verkehrsminister Andreas Scheuer bezeichnet. 190 Millionen Euro Verlust standen im Jahr 2018 zu Buche. Die auch Corona-bedingte Abkühlung der Konjunktur in den für DB Cargo wichtigen Branchen Auto und Stahl hat die Situation noch verschlimmert: Laut Südwest-Rundfunk ist der für das gesamte Jahr 2020 eingeplante Verlust von rund 350 Millionen Euro bereits im ersten Halbjahr aufgelaufen.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats