All In Records

Das nächste Influencer-Musiklabel geht an den Start

   Artikel anhören
Kevin Tewe (2. v.r.) und Julian Loewe (ganz rechts) führen All In Records
© All In
Kevin Tewe (2. v.r.) und Julian Loewe (ganz rechts) führen All In Records
Die Influencer-Agentur All In und das Label Neubau Music bündeln ihre Kräfte. Mit dem Joint Venture All In Records wollen die beiden Unternehmen künftig im Musikbereich wildern: Geplant ist, Künstler bei der Veröffentlichung von Musik und dem dazugehörigen Marketing zu unterstützen.
Das ambitionierte Ziel: All In Records soll die Nummer-1-Anlaufstelle für Künstler werden, die sich musikalisch erfolgreich verwirklichen wollen. Vertriebsseitig wird das neue Unternehmen von The Orchard unterstützt. Zudem starten die Unternehmen eine gemeinsame Verlagsedition, die künftig auch Songwriter vertritt.


Mit Ana Kohler hat All In Records bereits eine Mandantin, die für den Launch ihrer Musik auf ihre 1,2 Millionen Follower auf TikTok und rund 450.000 Abonnenten auf Instagram zählen kann. Gemeinsam haben das Unternehmen und die Sängerin im Mai die Single "Loud" auf den Markt gebracht. Der Titel wurde bis heute über 1,5 Millionen Mal gestreamt. Die Veröffentlichung ihrer zweiten Single in dieser Woche markiert nun den Start der Zusammenarbeit von All In und Neubau Music.

"Nach einigen Gesprächen mit bestehenden Labels und Produzenten haben wir gemerkt, dass das Business für unsere Branche zu langsam und starr ist", sagt All-In-Gründer Kevin Tewe, der mit seiner Firma Influencer wie Rezo und Diana zur Löwen betreut. "Als Management pflegen wir ohnehin einen sehr engen Kontakt zu den Social Media Plattformen und Marketern, Neubau Music hingegen hat den Draht zu Musikplattformen und Streaming-Anbietern. So entstand die Idee, es mit einem Profi aus dem Musikbereich selbst in die Hand zu nehmen, der genau so schnell und flexibel arbeitet wie wir und zudem enge Kontakte in die Musikbranche pflegt." Neubau-Chef Julian Loewe ergänzt: "Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit All In, da wir als junge Companies über eine sehr ähnliche unternehmerische DNA verfügen, die mit dem gebündelten Know-how aus Influencer-Segment, Marketern und der entsprechenden Erfahrung in der Musikverwertung auf unserer Seite einen wirklichen Mehrwert für Künstler garantiert. Wir freuen uns auf dieses Joint Venture, welches – getrieben durch den Ansatz Marktmechanismen zu hinterfragen und neue Wege zu gehen – neue Maßstäbe im Artist-Development setzen kann." Die Führungsspitze von All In Record besteht aus Kevin Tewe, Florian Laue und Julian Loewe.


Influencer, Social-Media-Marketing und Musik ist eine Kombination, die bewiesenermaßen gut funktionieren kann. Das hat kürzlich auch Youtuberin Dagi Bee erkannt. Gemeinsam mit ihrem Ehemann gründete sie deswegen das Label 23 Hours, das Künstler nicht nur beim Vertrieb ihrer Musik, sondern auch beim Aufbau eigener Communities und beim Marketing unterstützen soll. ire
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats