Aktionen zum Valentinstag

Romatisches Dinner bei McDonald's? Ja das geht!

Die Aktion findet in Nordrhein-Westfalen statt
© facebook.com/DressedLikeMachines
Die Aktion findet in Nordrhein-Westfalen statt
Morgen ist wieder einmal Valentinstag. Und wie zu Weihnachten, Halloween oder zum Muttertag versuchen die Marketing-Abteilungen deutscher Unternehmen, die Verbraucher zu umgarnen. Was mal besser und mal schlechter gelingt. Eine besonders kuriose Aktion liefert McDonald's.
Das Motiv, das der Aufschrift zufolge von einer McDonald's-Filiale in Bad Salzuflen stammt und derzeit im Netz die Runde macht, sieht auf den ersten Blick aus wie ein Fake: Zwar sind das McDonald's-Logo und der Claim "Ich liebe es" zu sehen. Doch die Gestaltung mutet an, als sei das Werk im Copy-Shop um die Ecke entstanden. Auch was das Motiv verspricht, klingt zunächst reichlich merkwürdig: Von einem Valentinstags-Dinner ist da die Rede, mit "Drei-Gänge-Menü aus der McDonald's-Küche", Livemusik und Porzellan-Geschirr.


Auf der Facebook-Seite Dressed Like Machines, wo allerlei Kurioses aus dem Netz herumgereicht wird, schwanken die Nutzer zwischen Ironie und Unglaube. "Auch eine Möglichkeit seine Beziehung zu beenden", so der Kommentar eines Nutzers. Eine andere Userin postet: "Ja, das haben wir jetzt davon, dass überall nur noch Praktikanten zum Dumpinglohn arbeiten. Tisch für zwei bitte!".
Nachfrage bei der Zentrale des Fast-Food-Unternehmens in München: Doch, das Motiv ist echt. Es handele sich um "eine lokale Aktion einer unserer Franchise-Nehmerinnen in Nordrhein-Westfalen", wie eine McDonald's-Sprecherin mitteilt. "Als eigenständige Unternehmer nutzen unsere Franchise Partner gerne solch spezielle Anlässe, um den Gästen ihrer Restaurants tolle Events zu bieten." Es solle auch bei der lokalen Aktivierung bleiben, eine deutschlandweite Umsetzung sei nicht geplant.

Während die Aktion des McDonald's-Betreibers aus Bad Salzuflen vermutlich tatsächlich mit einem gewissen Augenzwinkern gestartet wurde, meinen es viele andere Werbungtreibende mit ihren Valentinstags-Kampagnen bitter ernst. Beispiel Uber: Der Fahrdienstvermittler kooperiert zum Tag der Liebe mit My Müsli. Wer am Valentinstag in Berlin, Frankfurt oder München die Uber-App öffnet, hat die Chance, seine Partnerin oder seinen Partner mit einem "Taste the Love"- Frühstückskorb des Passauer Cerealien-Mixers zu beglücken.
Uber kooperiert zum Valentinstag mit My Müsli
© Uber
Uber kooperiert zum Valentinstag mit My Müsli
"Wird das Valentins-Logo in der Uber-App angezeigt, kann der Nutzer dieses (co-branded) Präsent kostenlos liefern lassen, und mit etwas Glück macht sicher der Chauffeur mit seinem Wagen umgehend auf den Weg, um das Set an die Wunschadresse zu liefern", teilt Uber mit. 


Auch Jochen Schweizer begeht den Valentinstag regelmäßig mit Aktionen und Promotions. In diesem Jahr bietet der Anbieter von Erlebnis-Paketen die Möglichkeit, eine spezielle Geschenkverpackung freizuschalten. Code: Herzklopfen.
Diese Aktion fährt Jochen Schweizer zum Valentinstag
© Screenshot jochen-schweizer.de
Diese Aktion fährt Jochen Schweizer zum Valentinstag
Der Schmuck-Hersteller Pandora fährt derweil ganz schwere Geschütze auf: Im Online-Shop des dänischen Unternehmens können sich Verliebte persönliche Buchstaben-Armbänder zusammenstellen. Wer für 99 Euro shoppt, dem schenkt Pandora dazu noch ein paar Ohrringe.
© Pandora
Die Aktionen bewirbt Pandora sowohl mit Print-Anzeigen als auch im TV - wobei dort der Branding-Aspekt im Vordergrund steht. Auf dem Print-Motiv bekennt sich das Unternehmen zu seiner Valentinstags-Mission: "Pandoras Botschaft zum Valentinstag ist eine Liebeserklärung", heißt es auf der Anzeige, die in Cosmopolitan und Glamour erschienen ist.

Auch Douglas will sich den Valentinstags-Reibach nicht entgehen lassen. Unter dem Motto "Liebe ist das größte Geschenke" fährt die Beauty-Kette eine ganze Batterie an Geschenk-Ideen auf - passend dazu können die Schenker für ihre(n) Liebeste(n) eine personalisierte Botschaft verfassen. "Denn nichts ist schöner als Persönlichkeit", findet man bei Douglas. Das Valentinstags-Angebot bewirbt das Unternehmen mit einem Spot:
 

Bei dem Sextoy-Versender Amorelie lautet das Valentinstags-Motto #HeuteLiebenWirUnsAnders. Die "gemeinsamen Höhepunkte zum Valentinstag" beinhalten etwa eine Love Box mit verschiedenen Vibratoren, Massagecreme und Gleitgel. Das Set mit einem Warenwert von 105 Euro gibt's zum Valentinstag für 79 Euro. 
© Screenshot amorelie.de
Ebenfalls um sinnlich-süßen Genuss geht es bei Merci - die Marke aus dem Hause Storck will statt den unteren Regionen aber eher die Gaumen der Kunden verwöhnen. Mit personalisierbaren Packungen von Merci Finest Selection können sich Paare gegenseitig als "Superheld" oder "Herzkönigin" titulieren. 
Die Valentinstag-Aktion von Merci
© Screenshot merci.de
Die Valentinstag-Aktion von Merci
Zum Schluss noch etwas Abseitiges, aber Sinnvolles: Das Start-up Treedom, über das man Bäume etwa in Afrika, Lateinamerika oder Asien pflanzen lassen und dem Gewächs dann online folgen kann, bietet zum Valentinstag spezielle Pärchen-Pakete an mit mehreren Bäumen an. Die Pakete haben putzige Namen wie "Pupsi-Hasis", "Partner in Crime" oder "Betthäschen" und können online für 26,90 Euro erworben werden.
Treedom bewirbt seine Aktion mit diversen Motiven
© Treedom
Treedom bewirbt seine Aktion mit diversen Motiven
Um die Aktion zu bewerben setzt Treedom auf ein umfangreiches Paket aus Online-Maßnahmen. Neben klassischen Ads auf Facebook, Instagram und Google setzt das Unternehmen auch auf Influencer. Mit von der Partie sind etwa Theo CarowAlexandra Bublitz und Kostas. Darüber hinaus hat Treedom Medienpartnerschaften mit themenaffinen Plattformen wie Utopia und den Radiosendern egoFm und FluxFm geschlossen. ire
stats