Adobe-Manager Christoph Kull

"Nur auf Sicht zu fahren, reicht inzwischen einfach nicht mehr aus"

   Artikel anhören
Christoph Kull ist seit zwei Jahren Vice President & Managing Director Central Europe bei Adobe
© Adobe
Christoph Kull ist seit zwei Jahren Vice President & Managing Director Central Europe bei Adobe
Über ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie lässt sich ziemlich genau sagen, wie Unternehmen aufgestellt sein müssen, um mit der Ausnahme-Situation zurechtzukommen. Wer immer noch nach dem richtigen Weg sucht, sollte sich beeilen, mahnt Adobe-Deutschlandchef Christoph Kull und beruft sich dabei auf eine Studie seines Arbeitgebers.
Herr Kull, Sie haben sich zur Vorstellung der Studie mit dem Satz zitieren lassen: "Die Zeiten des Nur-auf-Sicht-Fahrens sind vorbei". Passt das wirklich in diese nach wie vor sehr unsichere Zeit? Nur auf Sicht zu fahren, reicht inzwische

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats