WM-Kampagne

Visa schickt Zlatan Ibrahimovic und Influencer auf große Fahrt nach Russland

Zlatan Ibrahimovic bekommt von Visa seinen eigenen WM-Bus - inklusive majestätischem Thron
© Visa
Zlatan Ibrahimovic bekommt von Visa seinen eigenen WM-Bus - inklusive majestätischem Thron
Vor einem Monat gab Visa die Verpflichtung von Zlatan Ibrahimovic als Testimonial der WM-Kampagne bekannt. Jetzt startet der globale Auftritt mit einem Onlinefilm, in dem der Megastar gewohnt vollmundig ankündigt, bei dem Turnier in Russland dabei zu sein und es alleine mit allen anderen Nationalmannschaften aufzunehmen. Unterstützung erhält der 36-Jährige von Influencern aus der ganzen Welt - darunter die Freekickerz aus Deutschland.
"Eine Fußball-WM ohne mich ist es nicht wert, angeschaut zu werden", sagt Ibrahimovic zu Beginn der fiktiven Visa-Konferenz, die das Unternehmen in den sozialen Netzwerken verbreitet. Deswegen wolle sich der ehemalige schwedische Nationalspieler ganz einfach alleine für die WM qualifizieren und das Geschehen dominieren. Wie das mit den Regularien der Fifa zusammenpasst? "Regeln sind für die normalen Spieler. Ich bin Zlatan!"

Tatsächlich geht es bei der Kampagne nicht darum, dass Ibrahimovic den fünf - übrigens torlosen - WM-Spielen für sein Heimatland Schweden noch weitere hinzufügt. Vielmehr tritt der extrovertierte Starkicker während des Turniers als Markenbotschafter auf und soll den Fußballfans in Russland zeigen, wie bequem und einfach kontaktloses Bezahlen mit Visa ist. Dabei begleitet das der offizielle Zahlungspartner der Fifa Ibrahimovic dabei, wie er Fans hilft, ihre "Fear-of-missing-out" (FOMO) - die Angst, etwas Großes bei der WM zu verpassen - zu besiegen. Dazu werden Menschen von Visa und dem Testimonial eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen des größten Sportereignisses der Welt zu werfen und erhalten exklusiven Zugang zum Mittelkreis, zur Umkleidekabine und zu den Aufwärmprogrammen der Mannschaften vor den Spielen im Stadion. Zlatan Ibrahimovic ist allerdings nicht das einzige Testimonial, das in der Visa-Kampagne im Fokus steht. Des Weiteren sollen Influencer aus der ganzen Welt ihr Millionenpublikum auf die kontaktlose Bezahltechnologie von Visa aufmerksam machen - darunter die Freekickerz aus Deutschland, Kotaro Tokuda aus Japan, Pamela Allier aus Mexiko, Chris MD aus Großbritannien sowie Tatiana Vasilieva aus WM-Gastgeberland Russland. Die Influencer werden in mehreren Kampagnenfilmen zu sehen sein.

"Unsere Kampagne für die Fifa Fussball-Weltmeisterschaft ist darauf ausgerichtet, Fußballfans auf der ganzen Welt dabei zu helfen, keinen Moment des Geschehens zu verpassen", erklärt Lynne Biggar, Chief Marketing and Communications Officer bei Visa. "Deswegen ermöglichen wir die Einführung innovativer neuer Bezahlmethoden im Stadion und gestatten einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Turniers für die Fans zu Hause."
„Visa ist innovativ. Zlatan ist innovativ.“
Zlatan Ibrahimovic
"Ich habe der Welt gesagt, dass ich bei der Fifa Fussball-Weltmeisterschaft 2018 Russland dabei sein werde - jetzt ermöglicht Visa es mir und den Fans auf der ganzen Welt, dabei zu sein", so Ibrahimovic. Laut dem Angreifer der Los Angeles Galaxy passt die Werbepartnerschaft perfekt zum Testimonial: "Visa ist innovativ. Zlatan ist innovativ. Gemeinsam helfen wir den Fans dabei, keinen Moment der Fifa Fussball-Weltmeisterschaft zu verpassen."

Entwickelt wurde die Kampagne von der Kreativagentur Abbott Mead Vickers BBDO. Regie führte das preisgekrönte Kollektiv Traktor. Im Kampagnenzeitraum vor und während der Fußball-WM in Russland kommen mehr als 20 Filme in TV und den Online-Kanälen zum Einsatz. Abgerundet wird der Auftritt von Social-Media-Maßnahmen, Print- und Out-of-Home-Anzeigen. tt


stats