Trusted Brands

Warum VW-Fans trotz Dieselgate zu ihrer Marke stehen

Volkswagen hat sehr treue Kunden
VW
Volkswagen hat sehr treue Kunden
Themenseiten zu diesem Artikel:
Es ist eine der dicken Überraschungen bei den diesjährigen "Most Trusted Brands" von Reader's Digest: Volkswagen ist danach die vertrauenswürdigste Marke bei den Autobauern - trotz über zwei Jahren Dieselgate. Grund für HORIZONT Online, mal nachzufragen.
Für VW war der gestrige Mittwoch ein wunderbarer Tag. Bei der Jahresbilanz-Pressekonferenz konnte Markenchef Herbert Diess  verkünden, dass die Marke im vergangenen Jahr 6,2 Millionen Autos verkauft hat, ein Plus von 4,2 Prozent. Zudem stieg der Umsatz auf 80 Milliarden Euro. Das operative Jahresergebnis liegt bei 3,3 Milliarden Euro. "Trendwende" nennt Herbert Diess das.

Das könnte er auch zur Entwicklung der Vertrauenswerte sagen. Laut der aktuellen Studie von Reader's Digest genießt VW bei den Befragten das höchste Vertrauen in der Autobranche. Seit 2004 halten die Wolfsburger nun die Spitzenposition.  Dieselgate, der Streit um die Nachrüstung, Affenskandal und drohende Fahrverbote gehen scheinbar spurlos an der Marke vorüber. Grund genug, um bei Solvey Friebe nachzufragen. Die Managerin Marketing Services & Research Advertising beim Reader's Digest Magazine verantwortet die Studie von Beginn an.
Solvey Friebe, Manager Marketing Service & Research Advertising Reader's Digest Magazine
Solvey Friebe, Manager Marketing Service & Research Advertising Reader's Digest Magazine (© Reader's Digest Magazine)
Frau Friebe, gestern hat Reader’s Digest bekanntgeben, dass VW bei den Autoherstellern die vertrauenswürdigste Marke ist. Das verblüfft doch etwas nach über zwei Jahren Dieselgate. Haben Sie nur in Wolfsburg Menschen befragt? Nein. Natürlich nicht. Das ist eine absolut bevölkerungsrepräsentative Befragung mit bundesweit 4000 Menschen. Wir fragen die Konsumenten ganz offen, welche ist Ihre vertrauenswürdigste Marke im Bereich Automobil. Wir beeinflussen die Entscheidung nicht durch Vergleiche oder Vorgaben. Und die Menschen sagen eindeutig, was sie denken.

„Die Markenbindung ist für das Vertrauen viel ausschlaggebender als die Folgen von Dieselgate.“
Solvey Friebe
Andere Studien kommen aber zu anderen Ergebnissen.Wir stellen bei den „Trusted Brands“ schon fest, dass das Vertrauen zu VW über die Jahre gelitten hat. Es ist nicht so, dass die Marke auf ihrem Niveau über 20 Prozent geblieben ist. Aktuell steht sie bei 18 Prozent. Und wir sehen auch, dass das Vertrauen in die Automobilindustrie gelitten hat und die Menschen erwarten, dass etwas getan wird. Aber wir stellen ebenso fest, dass die Sicht, die gerne von Medien verbreitet wird, nicht unbedingt die der Markenfans ist. Die Markenbindung ist für das Vertrauen viel ausschlaggebender als die Folgen von Dieselgate.
60 Prozent der VW-Fans würden jetzt eher einen Benziner kaufen. Auf ein Elektrofahrzeug umsteigen kommt aber auch hier nur für ein Drittel in Betracht. Der eigenen Marke bleiben die VW-Fans zu 50 Prozent lieber treu. Nur 11 Prozent der VW-Markenfans sagen explizit, sie werden auf eine andere Marke umsteigen.
60 Prozent der VW-Fans würden jetzt eher einen Benziner kaufen. Auf ein Elektrofahrzeug umsteigen kommt aber auch hier nur für ein Drittel in Betracht. Der eigenen Marke bleiben die VW-Fans zu 50 Prozent lieber treu. Nur 11 Prozent der VW-Markenfans sagen explizit, sie werden auf eine andere Marke umsteigen. (© Reader's Digest Magazine)
Woher kommt das? Für das Vertrauen in eine Marke sind die Verlässlichkeit und die Qualität entscheidend, die ein Kunde im Produkt, in der Marke und im Service erfahren hat. Marken- und Produkterfahrung schlägt Krisenwahrnehmung. VW scheint hier gute Arbeit zu leisten. Die VW-Fans stehen deshalb zu ihrer Marke. Die Dieselfahrer unter den Fans würden sich zu 60 Prozent zwar jetzt einen Benziner kaufen, aber die Marke wechseln kommt für die Wenigsten infrage. Das ziehen in unserer Studie gerade mal 11 Prozent der VW-Fans in Erwägung. Die Marke hat weiterhin eine große Strahlkraft. mir

stats