Strato

Das ist die erste Kampagne von Leo Burnett für den Webhoster

Wenn der Chef vom Webhosting keine Ahnung hat, macht das eben die Mitarbeiterin.
© Strato
Wenn der Chef vom Webhosting keine Ahnung hat, macht das eben die Mitarbeiterin.
Im Markt der Webhoster meldet sich Strato zu Wort. Die United Internet-Tochter will mit #keinerocketscience zeigen, wie einfach der Einstieg in die digitale Welt für kleinere Unternehmen ist. Die Kreation für die Marke kommt erstmals von Leo Burnett.
Eine Website zu bauen ist ganz einfach - jedenfalls nach Meinung von Strato. Der Berliner Webhoster zeigt ab heute unter dem Motto #keinerocketscience, wie leicht der Einstieg für kleine Unternehmen in die digitale Welt ist.
"Ob Domain, Website oder Webshop, E-Mail-Adressen oder ein Online-Laufwerk: Kleine und mittlere Unternehmen erhalten bei Strato alles, was sie für ihr Online-Business brauchen", sagt Strato-Vorstandsvorsitzender Christian Böing. "Das alles können sich auch Anfänger schnell und einfach einrichten – keine Rocket Science eben."


#keinerocketscience löst die 2016 gestartete Kundeninitiative #faireinfacht ab, mit der sich das Unternehmen als  Partner positionierte, der seinen Kunden die Webhosting-Welt so einfach und transparent wie möglich macht. Im Film wird deshalb die Geschichte eines Friseursalons für Hunde erzählt. Während der Chef eine Webpräsenz als großes Problem sieht, erledigt das seine Mitarbeiterin mal so nebenbei.

Der Spot läuft zur Primetime mit einem 25-Sekünder bei allen großen Privatsendern – wie bei Pro Sieben, Sat 1, RTL, Vox, Kabel Eins und Sky sowie online bei Youtube. Zudem wird der TV-Spot bei verschiedenen großen TV-Sendern in den Niederlanden geschaltet, wo Strato seinen zweitgrößten Kundenstamm hat.


Die Offensive kommt allerdings nicht von ungefähr. Anfang des Jahres hatte GoDaddy in Deutschland mit seiner Europa-Expansion begonnen. Der US-Riese, der mit seinen Kampagnen unter anderem beim Super Bowl für Furore sorgt, will vor allem kleine und mittlere Kunden überzeugen. Also jenes Klientel, das auch eine der wichtigsten Zielgruppen für Strato darstellt.

Begleitet wird das Berliner Unternehmen, das seit 1997 am Markt ist, erstmals von Leo Burnett. Die Frankfurter Kreativen, die Thjnk als Betreuer ablösen, verantworten Strategie und Kreation. Regie führt Curtis Wehrfritz, die Produktion erledigt Tony Petersen Film. Als Schauspieler agieren Ralf David, Annabella Zetsch und Hund Libero. Um die Mediaplanung und den Einkauf der Werbeflächen kümmert sich die Inhouse-Agentur A1 in Zusammenarbeit mit OMD. Die Projektleitung auf der Seite von Strato liegt bei Kati Meyer, Leitung Marketing. mir
stats